Wilhelm Bormann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilhelm Bormann (* 29. Juli 1885 in Braunschweig; † 9. Oktober 1938) war ein österreichischer Bildhauer.

Leben[Bearbeiten]

Bohrmann absolvierte eine Mittelschule in Wien und besuchte ab 1898 die Wiener Kunstgewerbeschule unter Josef Breitner (1864–1930).

Werke[Bearbeiten]

Flügel-Hochaltar in der Pfarrkirche St. Andrä

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ulrike Helm: Die Marienkapelle in der Pfarrkirche, in: Pfarramt Linz Ebelsberg (Hg.): Pfarrblatt - Informationsblatt der Pfarre Ebelsberg St. Johannes der Täufer, Folge 128 - Dezember 2011 (PDF; 2,6 MB) auf dioesese-linz.at, abgerufen am 9. Juli 2012.
  2. Pfarrkirche St. Gertrud - Wien Währing
  3. a b c Bundesdenkmalamt (Hg.): Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Burgenland. Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1980, ISBN 3-7031-0493-7