Wilhelm III. (Provence)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Die unter Literatur angegebene Publikation ist mittlerweile veraltet und nicht mehr aktueller Stand der Forschung, weshalb auch die angegebene Webseite der Foundation for Medieval Genealogy eine andere Genealogie angibt als die in diesem Artikel präsentierte. Bitte den Artikel auf den aktuellen Stand der Forschung bringen. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Wilhelm III. von Provence († 1037) war von 1014 bis 1037 Graf von Provence und Markgraf von Provence. Er war der Sohn und Erbe Graf Rotbalds III.. Seine Mutter war Ermengard, die 1016 in zweiter Ehe den burgrundischen König Rudolf III., König von Burgund, heiratete.

Mit dem Titel eines Markgrafen (als Oberhaupt der Familie) wird er 1032 erwähnt. 1037 wird von ihm eine Schenkung an die Abtei Cluny dokumentiert. Er heiratete eine Frau namens Lucia, Nachkommen sind aber nicht bekannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Archibald R. Lewis: The Development of Southern French and Catalan Society, 718–1050. University of Texas Press: Austin, 1965.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Roubaud II. Markgraf der Provence
1014–1037
Emma