Wilhelm von Specht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappen der Familie von Specht

Wilhelm Hans Ferdinand Georg Maximilian von Specht (* 13. April 1838 in Kassel, Hessen; † 27. November 1910 in Lichterfelde) war königlich preußischer Generalmajor.

Familie[Bearbeiten]

Specht entstammte dem alten niedersächsischen Adelsgeschlecht derer von Specht und war der Sohn des kurfürstlich hessischen Generalmajors und königlich preußischen Generalleutnants Friedrich von Specht (1803–1879) und dessen erster Ehefrau Luise Büchling (1805–1841).

Er heiratete am 5. September 1867 in Erfurt (Thüringen) Julie Freiin Schenck zu Schweinsberg (* 9. März 1840 in Hofgeismar, Landkreis Kassel, Hessen; † 30. Dezember 1928 in Mannheim, Baden-Württemberg), die Tochter des kurfürstlich hessischen Generalmajors Ludwig Freiherr Schenck zu Schweinsberg, Kommandant von Kassel, und der Luise Meisterlin.

Sein jüngerer Halbbruder war der fürstlich schaumburg-lippische Kammerherr und königlich preußische Generalmajor Walter von Specht (1855–1923).

Militärischer Werdegang[Bearbeiten]

Specht schied im Rang eines königlich preußischen Generalmajors z.D. aus dem aktiven Militärdienst aus.

Literatur[Bearbeiten]