Willard Ikola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Willard Ikola Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Juli 1932
Geburtsort Eveleth, Minnesota, USA
Größe 173 cm
Gewicht 70 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Spielerkarriere
1950–1951 Detroit Auto Club
1951–1953 University of Michigan
1955–1958 Team USA

Willard Ikola (* 28. Juli 1932 in Eveleth, Minnesota) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeytorwart und -trainer. Als Spieler gewann er bei den Olympischen Winterspiele 1956 die Silbermedaille, als Trainer war er im Highschool-Bereich erfolgreich.

Karriere[Bearbeiten]

Ikola lernte den Eishockeysport in Eveleth. Von 1946 bis 1950 spielte er für die Highschool von Eveleth und gewann drei Highschool-Meisterschaft von Minnesota (1948–50). Mit ihm konnte das Team 67 Spiele in Folge gewinnen und blieb drei Jahre ohne Niederlage. Anschließend spielte er vorübergehend für den Detroit Auto Club in der International Hockey League, wechselte aber kurz darauf zum Collegeteam der University of Michigan an. Dort gewann er in zwei Spielzeiten mit den Wolverines die NCAA-Meisterschaft (1952, 53).

1955 wurde Ikola in die US-Nationalmannschaft berufen. Mit dieser gewann er bei den Olympischen Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo die Silbermedaille. Im US-Team musste sich Ikola in der Finalrunde lediglich der Sowjetunion mit 0:4 geschlagen geben. Bis 1958 spielte er noch für das US-Team, während er gleichzeitig als Navigator bei der Air Force arbeitete. Danach lehnte er ein Angebot ab, professionell Eishockey zu spielen und wurde Trainer an der Highschool von Edina (Edina High School und Edina East High School). Nachdem er die erste Saison noch mit einer negativen Bilanz beendete (4-9-5), wies sein Team in den 32 folgenden Spielzeiten eine positive Bilanz auf. Insgesamt beträgt diese 616-149-38. In seiner Zeit in Edina konnte er insgesamt 22 Conference-Titel, 19 Regionalmeisterschaften und acht State-Championships (1969, 71, 74, 78, 79, 82, 84 und 88) gewinnen. Sechsmal wurde er als Highschool-Trainer des Jahres von Minnesota ausgezeichnet.

Später arbeitete Ikola als Scout für die New York Islanders.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1990: United States Hockey Hall of Fame
  • 1900: John Mariucci Award
  • 1990: University of Michigan Hall of Honor
  • 1992: National High School Sports Hall of Fame
  • 1997: Edina Athletic Hall of Fame

Weblinks[Bearbeiten]