William Cavendish-Bentinck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lord William Bentinck

Lord William Henry Cavendish-Bentinck GCB, GCH, PC (* 14. September 1774; † 17. Juni 1839 in Paris) britischer General und Staatsmann.

William war ein Sohn des William Henry Cavendish-Bentinck, 3. Duke of Portland und dessen Gemahlin Dorothy Cavendish.

Lord Bentinck wurde nach mehrjährigen Militärdiensten 1803 Gouverneur von Madras. Später ging er als bevollmächtigter Minister zum damals wegen der Okkupation seiner Staaten auf dem Kontinent in Sizilien lebenden König von Neapel und übernahm den Oberbefehl über die laut Vertrag vom 30. März 1808 auf der Insel stationierte britische Kriegsmacht. Er veranlasste durch sein stolzes Auftreten die Königin Karoline, sich 1811 nach Wien zu begeben und mit Napoleon I. in Unterhandlungen zu treten, während er der Insel Sizilien nach der 1812 ausgebrochenen Revolution eine der englischen ähnliche Verfassung und ein Parlament gab.

1813 landete er in Katalonien, musste jedoch nach der unglücklichen Schlacht von Villafranca die Belagerung von Barcelona aufheben und sich wieder einschiffen. Sodann befehligte er die britische Kriegsmacht im Mittelmeer, landete 1814 bei Livorno und rief die Italiener zur Unabhängigkeit auf. Darauf nahm er Genua ein und regierte es bis zu dessen Anfall an Sardinien.

1815 in Florenz lebend, eilte er nach der Einnahme Neapels durch die Österreicher dorthin, war dann eine Zeit lang britischer Gesandter in Rom und später Mitglied des englischen Unterhauses. 1827 wurde er Generalgouverneur von Ostindien. Hier führte er manche gute Einrichtungen ein, verbot beispielsweise das Verbrennen der Witwen und gab den Europäern mehr Freiheit zur Pacht und zum Anbau von Ländereien. Unter dem Ministerium Melbourne 1835 zurückgerufen, begab er sich nach Paris, wo er am 17. Juni 1839 starb.

Cavendish-Bentinck heiratete Lady Mary, Tochter von Arthur Acheson, 1st Earl of Gosford, im Jahre 1803. Die Ehe blieb kinderlos. Sein Bruder Lord Charles Cavendish-Bentinck (1780-1826), ist ein Urgroßvater von Königin Elisabeth der Königin Mutter (1900-2002).

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
William Butterworth Bayley Generalgouverneur von (Ost)-Indien
1828–1835
Charles Metcalfe