William Cumberland Cruikshank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Cumberland Cruikshank

William Cumberland Cruikshank (* 1745 in Edinburgh; † 27. Juni 1800) war ein britischer Chemiker und Anatom.

Leben[Bearbeiten]

Er arbeitete als Prosektor für den schottischen Anatom und Chirurgen John Hunter (1728–1793). Unterschiede bei Verletzungen der oberen und unteren Halswirbelsäule erstaunten ihn, und in der Folge entdeckte er das Atemzentrum. Er beobachtete auch die erste Nervenregeneration. Er verwendete erstmals Chlor zur Desinfizierung von Wasser. 1797 berichtete er erstmals vom Vermögen des Urins, bei Erhitzung zu gerinnen. 1800 identifizierte er Kohlenmonoxid als eine Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff.

Er wird häufig verwechselt mit William Cruickshank († um 1810), der die Volta-Batterie verbesserte.

Werke[Bearbeiten]

  • The Anatomy of the Absorbing Vessels of the Human Body

Weblinks[Bearbeiten]