William Deresiewicz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Deresiewicz, 2010

William Barry Deresiewicz (* 1964 in Englewood, New Jersey) ist ein amerikanischer Journalist und Literaturkritiker.

Leben[Bearbeiten]

Deresiewicz wuchs in New Jersey auf und studierte in New York; 1998 promovierte er mit der Arbeit The Novel of Community from Austen to Modernism an der Columbia University. 1998–2008 war er Lehrbeauftragter an der anglistischen Fakultät der Yale University. Sein besonderes Interesse gilt Jane Austen, über die er zwei Bücher veröffentlicht hat.

Seine journalistische Karriere begann er als Tanzkritiker für Magazine wie The Village Voice und die Financial Times. Seither ist er vor allem als Literaturkritiker hervorgetreten. Gefürchtet werden seine häufig vernichtenden Verrisse nicht nur von Schriftstellern, sondern vor allem von Literaturwissenschaftlern des akademischen Establishments, deren Selbstzufriedenheit im Elfenbeinturm zu kritisieren er nicht müde wird. Derzeit erscheinen seine Essays und Rezensionen vor allem in The Nation, The New Republic und The New York Times; für die Zeitschrift The American Scholar schreibt er zudem ein wöchentliches Blog.

Schriften[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

  • Jane Austen and the Romantic Poets. Columbia University Press, New York 2004. ISBN 0-231-13414-2
  • A Jane Austen Education: How Six Novels Taught Me About Love, Friendship, and the Things That Really Matter. Penguin Press, New York 2011. ISBN 1-59420-288-5

Essays (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]