William Drummond of Hawthornden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Drummond of Hawthornden (* 13. Dezember 1585 in Hawthornden Castle, Midlothian; † 4. Dezember 1649) war ein schottischer Dichter.

William Drummond

Leben[Bearbeiten]

Drummonds Gedichte zeigen keine schottischen Einflüsse, sondern sind von englischen und italienischen Dichtern beeinflusst. Besonders lehnt sich Drummond an Edmund Spenser an. Er schrieb nicht nur Lobreden und Verse auf Karl I., als dieser 1633 zum Krönungsbesuch nach Schottland kam, sondern er unterstützte ihn auch politisch sowohl in seiner Unterwerfung der Schotten wie auch in seinem Machtkampf gegen das englische Parlament.

Der britische Hawthornden-Literaturpreis wurde nach Drummond benannt.

Weblinks[Bearbeiten]