William Duddell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Du Bois Duddell

William Du Bois Duddell (* 1. Juli 1872 in London; † 4. November 1917 ebenda) war ein englischer Elektrotechniker.

Von 1893 bis 1901 lehrte er am City & Guilds College und experimentierte dort eingehend mit elektro-physikalischen Apparaturen. Er erfand einen Oszillographen, ein Thermo-Amperemeter und ein Thermo-Galvanometer.

Bekanntheit erlangte er mit seiner Singing Arc Lamp, die er am 13. Dezember 1900 vor der Londoner Institution of Electrical Engineers präsentierte. Bevor Edison 1880 auf seine Glühlampe ein Patent erhalten hatte, waren Kohlebogenlampen verbreitet, deren Brummen er beseitigen wollte. Bei seinen Experimenten hatte Duddell entdeckte, dass er durch Verändern der Spannung den Brummton des Lichtbogens verändern kann. Er baute eine Spule und Kondensatoren mit einer Tastatur dazu und hatte das erste elektrische Musikinstrument. (Valdemar Poulsen hatte dann 1903 die Idee, da eine Antenne anzuschrauben.)

1912 verlieh man ihm die Hughes-Medaille und 1913 wurde er Fellow der Royal Society.

Weblinks[Bearbeiten]