William Floyd (Gründervater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Floyd. Porträt von 1792 William Floyd signature.png

William Floyd (* 17. Dezember 1734 in Brookhaven, Long Island, New York; † 4. August 1821 in Westernville, New York) unterzeichnete als Repräsentant von New York die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten und ist damit einer der amerikanischen Gründerväter.

Floyd übernahm nach dem Tod seines Vater die Farm der Familie. Er war Mitglied der Miliz des Suffolk County während der ersten Konflikte mit Großbritannien und wurde Generalmajor. Er wurde ausgewählt, von 1774 bis 1776 New York im Kontinentalkongress zu repräsentieren. 1808 kehrte er in den Senat von New York zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

  • William Floyd im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)