William Garth Morrison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir William Garth Morrison, KT, CBE, DL (* 8. April 1943 in Edinburgh; † 24. Mai 2013) war ein britischer Grundbesitzer und Pfadfinder-Funktionär.[1] Von 1988 bis 1996 war er Chief Scout der Scout Association im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland.[2]

Leben[Bearbeiten]

Morrison besuchte das Pangbourne College und trat 1962 in das Britannia Royal Navy College in Dartmouth ein. Anschließend studierte er am Pembroke College, Cambridge, und erwarb dort 1966 einen Abschluss als Bachelor of Arts. Im Juli 1970 heiratete er. Morrison war 12 Jahre Soldat in der Royal Navy und diente als Engineer Officer, 1973 schied er als Leutnant aus. Nach seinem Ausscheiden aus der Royal Navy übernahm er 1973 das 230 ha große Familiengut im schottischen West Fenton.

1981 wurde er Chief commissioner der Scout Association für Schottland. Er war stellvertretender Kontingentsleiter des britischen Kontingents zum 16. World Scout Jamboree in Australien 1987.

1984 wurde Morrison von Königin Elisabeth II. zum Deputy Lieutenant in East Lothian ernannt und am 30. Juli 2001 zum Lord Lieutenant.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1982: Silver Wolf der Scout Association
  • 2007: Am 30. November 2007 wurde Morrison von Königin Elisabeth II. in den Schottischen Orden von der Distel aufgenommen und damit als Knight in den Adelsstand erhoben.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J. C. Sainty: Lieutenants and Lord-Lieutenants of Counties (Scotland) 1794-, abgerufen am 18. Juni 2011
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMeet the Chiefs. Abgerufen am 17. Juni 2012 (PDF; 60 kB).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAppointments to the Order of the Thistle. HERIOT-WATT UNIVERSITY, abgerufen am 17. Juni 2012 (PDF; 51 kB).