William Hennessy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Dandelion Clock

William John Hennessy (* 1839 in Thomastown (Kilkenny), Irland; † 1917) war ein britischer Landschaftsmaler.

Leben[Bearbeiten]

Hennessy zog im Alter von zehn Jahren mit seinen Eltern nach New York, wo er von 1856 an seine künstlerische Ausbildung erhielt und 1863 Mitglied der Akademie wurde.

1870 ließ er sich in London nieder und stellte viele Bilder in der königlichen Akademie (Royal Academy of Arts), in der Royal Society of British Artists sowie in Liverpool und Manchester aus. Es fehlte ihm nicht an geschmackvollen Ideen und Motiven sowie an Leichtigkeit und Ungezwungenheit der Darstellung; Ausdruck und Kolorit sind mitunter nicht der Idee gemäß.

Werke (Auszug)[Bearbeiten]

Unter seinen ersten noch in Amerika entstandenen und meistens dort gebliebenen Werken sind zu nennen:

  • Die Frühlingszeit
  • In memoriam
  • Die Wanderer
  • Am Ufer
  • Ein Seitenweg in der Normandie (Aquarell)

Und unter seinen späteren Werken aus London:

  • Der Herbst in Neuengland
  • Auf dem Weg zum Feste
  • Die guten Freunde
  • Sommerabend auf der Themse
  • Eine Straßenballade
  • In der Dämmerung
  • Morgen im Walde
  • Die Rückkehr vom Feld (Aquarell)

Literatur[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.