William Henry Drayton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Henry Drayton

William Henry Drayton (* September 1742 auf Drayton Hall am Ufer des Ashley River, South Carolina; † 3. September 1779 in Philadelphia, Pennsylvania) war ein amerikanischer Rechtsanwalt, Richter und Politiker.

Werdegang[Bearbeiten]

William Henry Drayton verfolgte klassische Studien. Er besuchte die Westminster School und das Balliol College, ein konstituierendes College der Universität Oxford in England. Danach kehrte er 1764 nach South Carolina zurück, wo er Jura studierte und seine Zulassung als Anwalt bekam. Er reiste 1770 wieder nach England und wurde dort durch George III. zum Hofrat der Provinz von South Carolina ernannt. Auf seinem Heimweg wurde er zum Assistand Judge ernannt, allerdings nahm er solch eine aktive Rolle in der Vorrevolutionsbewegung ein, dass ihm seine beiden Stellungen aberkannt wurden. Er war 1775 Präsident des Council of Safety und 1776 Chief Justice. Danach wurde er 1778 Mitglied des Kontinentalkongresses und bekleidete diese Stellung bis zu seinem Tod 1779 in Philadelphia. Er wurde auf dem Christ Church Cemetery beigesetzt.

Literatur[Bearbeiten]

  • "South Carolina: A Short History" von David Duncan Wallace, University of North Carolina Press, 1951, Seite 277.
  • "William Henry Drayton: South Carolina revolutionary patriot" von Keith Krawczynski, Louisiana State University Press, 2001, ISBN 0-8071-2661-6.

Weblinks[Bearbeiten]