William Joseph Burns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Joseph Burns

William Joseph Burns (* 4. April 1956 in Fort Bragg, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Diplomat, der seit dem 28. Juli 2011 als Vizeaußenminister (Deputy Secretary of State) den zweithöchsten Posten im Außenministerium der Vereinigten Staaten bekleidet.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch studierte Burns, Sohn von Generalmajor William Burns, Geschichte an der La Salle University und erwarb dort nach einem einjährigen Auslandsstudium an der Universität Laval in Québec 1978 einen Bachelor of Arts (B.A. History). Im Anschluss absolvierte er mit einem Stipendium der George C. Marshall-Stiftung ein postgraduales Studium im Fach Internationale Beziehungen an der University of Oxford und schloss dieses Studium zunächst mit einem Master of Philosophy und schließlich 1981 mit einem Doctor of Philosophy (Ph.D.) ab.

Nach Beendigung des Studiums trat er 1982 in den diplomatischen Dienst ein und fand in den folgenden Jahren bis 1996 sowohl Verwendungen im State Department als auch an US-amerikanischen Auslandsvertretungen. Anschließend war er zwischen 1996 und 1998 Sonderassistent der damaligen Außenminister Warren Christopher und Madeleine Albright sowie US Executive Secretary of State Leiter des Exekutivsekretariats der Verwaltung der Außenministeriums.

Im August 1998 wurde er als Nachfolger von Wesley William Egan, Jr. Botschafter in Jordanien und kehrte anschließend im Juni 2001 ins State Department zurück, wo er bis 2005 Assistant Secretary of State für Angelegenheiten des Nahen Ostens war. Im November 2005 wurde Burns, der auch für den Council on Foreign Relations tätig war, als Nachfolger von Alexander Vershbow Botschafter in Russland.

Ab dem 13. Mai 2008 bekleidete er als Under Secretary of State für politische Angelegenheiten den dritthöchsten Posten im Außenministerium der Vereinigten Staaten. Am 27. Juli 2011 bestätigte der US-Senat seine Ernennung zum Vizeaußenminister und damit zum Stellvertreter von Hillary Clinton. Am Tag darauf trat er die Nachfolge von James Steinberg an. Seit Januar 2013 ist er Stellvertreter von Hillary Clintons Nachfolger John Kerry.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Economic Aid and American Policy Toward Egypt, 1955-1981 (1985)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: William Joseph Burns – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien