William McKenzie, Baron McKenzie of Luton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William David McKenzie, Baron McKenzie of Luton (Bill McKenzie) (* 24. Juli 1946) ist ein englischer Labour-Politiker, der bis 2010 Parlamentarischer Unterstaatssekretät im Ministerium für Arbeit und Renten (Department for Work and Pensions) und Ministerium für Gemeinden und Lokalpolitik (Department for Communities and Local Government).[1] Er war auch Partner der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price Waterhouse.

Jugend und früher Karriere[Bearbeiten]

Er wurde 1946 geboren als Sohn von Donald McKenzie und seiner Ehefrau Elsie May geb. Doust. Er studierte von 1964 bis 1967 an der University of Bristol, wo er einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und Rechnungswesen machte. Er wurde Buchhalter bei Martin Rata and Partners. Er wechselte 1973 zu Price Waterhouse, wo er in vielen Niederlassungen arbeitete. 1980 wurde er Partner. 1992 ging er für Price Waterhouse nach Hongkong, wo er zunächst Berater und dann wieder Partner war. Er war von 1996 bis 1998 verantwortlich für das Vietnamgeschäft.[2]

Früher politische Karriere[Bearbeiten]

McKenzie kandidierte zweimal, 1987 und 1992, für den Parlamentssitz des Wahlkreises Luton South. Er war jedoch beide Male nicht erfolgreich.

Von 1976 bis 1992 saß er in der Bezirksversammlung von Lutonund erneut von 1999 bis 2005. Bis Mai 2003 war er der Ratsvorsitzende. Während seiner Zeit als Ratsherr beschäftigte er sich vorwiegend mit Finanzen. Er war während dieser Zeit Mitglied der Gewerkschaft GMB. Auch als Lord McKenzie ist er noch Mitglied der GMB.[1][2] Er war auch im Vorstand des Flughafens London-Luton[1]

Spätere politische Karriere[Bearbeiten]

McKenzie wurde am 18. Juni 2004 als Baron McKenzie of Luton zum Life Peer erhoben.[3] Er war Sprecher des Schatzamtes im House of Lords und Whip des Handels- und Industrieministeriums (Department of Trade and Industry). Vor der Verleihung der Peerswürde war er Berater des Schattenfinanzministerteams der Labour Party und Mitglied des Fabian Society Taxation Review Committee.[4] Er wurde im Januar 2007 zum Parlamentarischen Unterstaatssekretär des Ministeriums für Arbeit und Renten (Department for Work and Pensions) ernannt. Zu seinen Aufgabenbereichen gehörten Gesundheit und Arbeitssicherheit.[1] Im Juni 2009 legte er sein Amt nieder und wurde Minister im Ministerium für Gemeinden und Lokalpolitik (Department for Communities and Local Government)

Nach der Parlamentswahl 2010 wurde er Sprecher der Opposition sowohl für Arbeit und Renten als auch für Gemeinden und Lokalpolitik [5]

Persönliches[Bearbeiten]

McKenzie heiratete 1972 Diana Joyce Angliss.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Lord McKenzie of Luton. In: Department for Work and Pensions. Department for Work and Pensions. 24. Juni 2008. Abgerufen am 24. Juni 2008.
  2. a b c Lord Bill McKenzie. In: Luton Labour Party. Luton Labour Party. 24. Juni 2008. Abgerufen am 24. Juni 2008.
  3. Person Page - 19160. In: Darryl Lundy. ThePeerage.com. 24. Juni 2008. Abgerufen am 24. Juni 2008.
  4. McKenzie of Luton, William David McKenzie. (2008). Who's Who 2008. A&C Black
  5. Lord McKenzie of Luton. www.parliament.uk. Abgerufen am 12. Januar 2011.

Weblinks[Bearbeiten]