William N. Oatis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Nathan Oatis (* 4. Januar 1914 in Marion (Indiana), USA; † 16. September 1997) war ein US-amerikanischer Journalist.

Er studierte ein Jahr an der DePauw University, arbeitete dann in Marion für die Leader-Tribune und begann 1937 bei der Associated Press in Indianapolis. 1942 ging er zur Armee, wo er hauptsächlich Japanisch studierte.

Am 23. Juni 1950 kam er (aus London) in Prag an, wo er das Büro der Associated Press übernahm. Im Sommer 1951 wurde er wegen angeblicher Spionage zu zehn Jahren verurteilt. Kurz nach dem Tod von Joseph Stalin und einem bösen Brief von Präsident Eisenhower wurde er im Mai 1953 entlassen.

Bis 1984 arbeitete er wieder bei der AP in Indianapolis, New York, London und Sofia.

Weblinks[Bearbeiten]