William Nelson (Kongressabgeordneter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Nelson (* 29. Juni 1784 in Hyde Park, New York; † 3. Oktober 1869 in Peekskill, New York) war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1847 und 1851 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

William Nelson wurde ungefähr ein Jahr nach dem Ende des Unabhängigkeitskrieges in Hyde Park geboren. Er besuchte Gemeinschaftsschulen und graduierte an der Poughkeepsie Academy. Nelson studierte Jura, bekam seine Zulassung als Anwalt und begann dann 1807 in Peekskill zu praktizieren. Er war 30 Jahre lang Bezirksstaatsanwalt in den Countys: Putnam, Rockland und Westchester. Während dieser Zeit saß er in den Jahren 1820 und 1821 in der New York State Assembly und zwischen 1824 und 1827 im Senat von New York. Ferner war er zwischen 1824 und 1827 Richter am Court for the Correction of Errors. Politisch gehörte er der Whig Party an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1846 für den 30. Kongress wurde Nelson im siebten Wahlbezirk von New York in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1847 die Nachfolge von Joseph H. Anderson antrat. Er wurde einmal wiedergewählt und schied dann nach dem 3. März 1851 aus dem Kongress aus.

Nach seiner Kongresszeit nahm er wieder seine Tätigkeit als Anwalt auf. Er verstarb am 3. Oktober 1869 in Peekskill und wurde dann auf dem Hillside Cemetery beigesetzt. Zu diesem Zeitpunkt war der Bürgerkrieg ungefähr vier Jahre zu Ende.

Weblinks[Bearbeiten]

  • William Nelson im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)