William P. Hobby Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William P. Hobby Airport
WilliamPHobbyAerial.jpg
Kenndaten
ICAO-Code KHOU
IATA-Code HOU
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 11 km südöstlich von Houston
Straße I-45/TX 35
Basisdaten
Eröffnung 1937 (1971)
Terminals 1
Passagiere 8.478.000
Start- und Landebahnen
4/22 2317 m × 46 m Asphalt
12L/30R 1569 m × 30 m Asphalt
12R/30L 2317 m × 46 m Beton
17/35 1829 m × 46 m Beton

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14
Flughafendiagramm

Der William P. Hobby Airport ist ein US-amerikanischer Regionalflughafen in der Nähe von Houston im Bundesstaat Texas. Er wurde nach ehemaligen texanischen Gouverneur William Pettus Hobby benannt. Hobby Airport ist Houstons ältester Verkehrsflughafen. Vor dem Neubau des Houston Intercontinental Airport (jetzt George Bush Intercontinental Airport) im Jahre 1969 war er Houstons einziger Flughafen. Er war vorübergehend für den kommerziellen Verkehr geschlossen, ist allerdings durch die Zunahme des Luftverkehrs seit 1971 wieder als Verkehrsflughafen in Betrieb.

Geschichte[Bearbeiten]

Der anfangs aus einer reinen Weidefläche mit einer Grundfläche von 2,4 km² bestehende Flughafen wurde 1927 in Betrieb genommen. Damals diente er noch als privates Fluggelände. Die ersten Fluglinien, die dort regelmäßig landeten, waren Braniff und Eastern Airlines. Das Gelände wurde später von der Stadt Hoston erworben und 1937 in Houston Municipal Airport umbenannt.[1] Bereits im Jahre 1938 erfolgte nach zahlreichen Verbesserungen am Flughafen und der Errichtung des ersten Kontrollturms die Umbenennung in Howard R. Hughes Airport. Der Name wurde kurz darauf wieder geändert, da die damals gültigen Regularien keine Baumittel für Objekte gestatteten, die nach noch lebenden Personen benannt waren.[1]. 1940 wurde ein neues Terminal und ein Hangar in Betrieb genommen. Zehn Jahre später nahm die Fluggesellschaft Pan Am den Linienverkehr nach Mexiko-Stadt auf. Wegen des ständigen Anstiegs der Flug- und Passagierzahlen wurde mit dem Neubau eines größeren Terminals begonnen, das 1954 eröffnet wurde.[2] Im gleichen Jahr wurde der Flughafen in Houston International Airport umbenannt. 1957 eröffnete die niederländische KLM die erste Verbindung (Houston–Amsterdam), die von Strahlflugzeugen bedient wurde.

1967 wurde der Flughafen nach dem ehemaligen Gouverneur William P. Hobby benannt. Da die Kapazitäten für einen Ausbau des Flughafens erschöpft waren, wurde 1969 der Bau eines neuen Flughafens beschlossen. Die US-amerikanische Luftaufsichtsbehörde Civil Aeronautics Administration hatte zuvor die Empfehlung für einen Neubau ausgesprochen, da Hobby für die zunehmende Zahl an Linienflügen nicht mehr ausreichend war.[3] Der Linienflugbetrieb wurde nach der Vollendung des Houston Intercontinental Airport (später in George Bush Intercontinental Airport umbenannt) verlegt. Bereits 1971 wurde der Flughafen als Ergänzung zu Houston International für den kommerziellen Linienverkehr genutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: William P. Hobby Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Geschichte des Flughafens Houston, zuletzt aufgerufen am 8. Mai 2008
  2. 1940 Air Terminal Museum, zuletzt aufgerufen am 8. Mai 2008
  3. William P. Hobby Airport aus The Handbook of Texas
Das Terminalgebäude