William Schallert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Schallert (1990)

William Joseph Schallert (* 6. Juli 1922 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler bei Film und Fernsehen.

Leben[Bearbeiten]

William Schallerts Vater, Edwin Schallert, war Chefredakteur der Theaterrubrik in der Los Angeles Times. Daher kam Schallert junior bereits früh mit dem Medium Theater und Schauspiel in Kontakt. Nach seinem Schulabschluss an der University of California, Los Angeles (UCLA) trat er in den 1940er Jahren der Theatergruppe The Group Theatre bei, und arbeitete so unter anderem für Regiegrößen wie Charles Chaplin.

Sein Debüt als Filmschauspieler gab Schallert 1947 in einer kleinen Nebenrolle des Kurzfilms Doctor Jim an der Seite von Stuart Erwin. Es war der Auftakt zu einer über 50 Jahre währenden Karriere, in denen Schallert in zahllosen Filmen und Fernsehserien zu sehen war. Sein Bekanntheitsgrad stieg 1963, als er die männliche Hauptrolle in The Patty Duke Show übernahm, und bis 1966 in 104 Episoden der Fernsehserie zu sehen war. Ebenfalls eine Hauptrolle in einer Serie übernahm er zwischen 1986 und 1988 in 44 Folgen von The New Gidget. Neben Robert E. Lee in Fackeln im Sturm im Jahr 1986 verkörperte er mit Harry Hopkins 1988 in War and Remembrance eine weitere historische Persönlichkeit. In den letzten Jahren stand er zudem als Gastdarsteller der Fernsehserien Desperate Housewives und Zack und Cody an Bord vor der Kamera.

1979 wurde Schallert zum Präsidenten der Screen Actors Guild, der Schauspielergewerkschaft Hollywoods gewählt; ein Amt, das er zwei Jahre, bis 1981, innehatte.

Am 26. Februar 1949 trat er mit Rosemarie Diann Waggner vor den Traualtar. Das Paar, welches bis heute verheiratet ist, wurde Eltern von vier Söhnen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Spielfilme
Fernsehserien

Weblinks[Bearbeiten]