William W. Tunnicliffe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

William W. Tunnicliffe (* 1922; † 12. September 1996) war der Erste, der die Idee einer Auszeichnungssprache auf einer Konferenz 1967 äußerte. Seine Idee war, Formatdefinitionen und Inhalt in elektronischen Dokumenten zu trennen, von ihm als „generische Codierung“ bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]