William Wegman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Wegman 2006

William Wegman (* 1943 in Holyoke, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Fotograf, der mit Weimaranern (Hunden) arbeitet und sie als Models ablichtet und surrealistisch darstellt. Man Ray und Fay waren seine bekanntesten Hunde, mit ihnen hat er Preise gewonnen. U.a. hat er für die Sesamstrasse gearbeitet. Alphabet Soup, Mother Goose und noch viele weitere Filme bzw. Serien hat er für die Öffentlichkeit entwickelt und immer spielen die Hunde die Hauptrolle. Polaroids und mein Leben mit Fay sind bekannte Bücher.

William Wegman war Teilnehmer der Documenta 5 in Kassel im Jahr 1972 und auch auf der Documenta 6 im Jahr 1977 als Künstler vertreten.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Dog Duet (1974)
  • Dog Baseball (1986)
  • New Order: Substance (1989)
  • Alphabet Soup (1995)
  • The Hardly Boys in Hardly Gold (1996, gezeigt beim Sundance Festival)
  • Farm Days
  • Fay
  • How Do You Get to MoMaQns?
  • Milk/Floor (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Stomach Song (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Randy's Sick (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Pocketbook Man (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Talking Fish (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Out and In (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Rage and Depression (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Massage Chair (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Crooked Finger/Crooked Stick (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Deodorant (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Growl (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Spelling Lesson (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Drinking Milk (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Starter (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Bad Movies (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • House for Sale (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)
  • Horseshoes (veröffentlicht in Selected Video Works 1970-78)

Literatur und Quellen[Bearbeiten]

  • Ausstellungskatalog: documenta 5. Befragung der Realität – Bildwelten heute; Katalog (als Aktenordner) Band 1: (Material); Band 2: (Exponatliste); Kassel 1972
  • documenta Archiv (Hrsg.); Wiedervorlage d5 – Eine Befragung des Archivs zur documenta 1972; Kassel/Ostfildern 2001, ISBN 3-7757-1121-X
  • Katalog zur documenta 6: Band 1: Malerei, Plastik/Environment, Performance; Band 2: Fotografie, Film, Video; Band 3: Handzeichnungen, Utopisches Design, Bücher; Kassel 1977 ISBN 3-920453-00-X

Weblinks[Bearbeiten]