William Whitaker (Theologe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
William Whitaker

William Whitaker (* 1548 in Holme, Borough of Burnley; † 4. Dezember 1595) war ein englischer Theologe.

Leben[Bearbeiten]

Whitaker studierte in Cambridge, wo er 1580 den Theologielehrstuhl übernahm. Whitaker war der Hauptautor der „Lambeth-Artikel“ (1593), die seine Anlehnung an Johannes Calvins Prädestinationslehre verdeutlichen. Whitaker war ein erbitterter Gegner des Katholizismus; er griff die Schriften von Robert Bellarmin scharf an.

Lambeth-Artikel[Bearbeiten]

Theologische Aussagen, die die Stellung der Kirche von England vor allem in der Frage der Prädestination festlegen. Die Lambeth-Artikel nahmen einen extrem calvinistischen Standpunkt ein, indem sie postulierten, dass Gott allein den Einzelnen auserwähle, und zwar nach seinem Willen, unabhängig von den menschlichen Werken. Die Lambeth-Artikel wurden von Erzbischof John Whitgift unterstützt und von Königin Elisabeth I. angegriffen.