William Whittingham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Whittingham (* um 1524 in Chester; † 10. Juni 1579 in Durham) war ein englischer Reformator und calvinistischer Theologe.

Leben[Bearbeiten]

William Whittingham studierte in Oxford und floh vor Königin Maria I. Tudor nach Frankfurt am Main, wo er sich mit John Knox anfreundete. Er blieb mit Knox auch in Genf, doch kehrte er 1560 nach England zurück, um 1563 Dekan der Kathedrale von Durham zu werden. Whittingham war Calvinist und zog sich die Angriffe des Erzbischofs von York zu. Whittinghams größte Leistung war die Herausgabe der Genfer Bibel (1560); eine Gemeinschaftsarbeit, bei der er die treibende Kraft war.

Literatur[Bearbeiten]