William de Ros, 7. Baron de Ros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William de Ros, 7. Baron de Ros (um 1368; † 1. September 1414 in Belvoir) war Lord High Treasurer von England.

Leben[Bearbeiten]

Er war der Bruder und Erbe von Johns de Ros, 6. Baron de Ros. Er erbte den Titel, als John auf dem Heimweg von einer Pilgerreise nach Jerusalem in Paphos auf der Insel Zypern am 6. August 1393 kinderlos verstarb.[1] Bei Antritt der Nachfolge war er ungefähr 25 Jahre alt und bereits zum Ritter (Knight Bachelor) geschlagen worden.

William de Ros verstarb am 1. September 1414 in Belvoir und wurde im dortigen Priorat beigesetzt. Er war seit dem 9. Oktober 1394 mit Margaret, der Tochter des John de Arundel verheiratet. Sein Erbe als 8. Baron wurde sein Sohn John de Ros.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Gleich nach der Nachfolge im Titel eines Barons de Ros wurde William de Ros von Richard II. in den königlichen Geheimen Rat (Privy Council) berufen und auch von diesem und seinem Nachfolger Heinrich IV. zu den Parlamentssitzungen durch writ of summons von 1393 bis 1414 regelmäßig einberufen.[2] Im November 1406 gehörte er einem Ausschuss an, der mit den Commons zwischen Ober- und Unterhaus strittige Fragen verhandeln sollte.[3] 1396 war er in Calais, um dort an den Verhandlungen über die eventuelle Heirat König Richards mit einer französischen Prinzessin teilzunehmen. Wenige Tage nach der Landung des Herzogs von Lancaster, des späteren Königs Heinrich IV., bei Ravenspur verließ William de Ros Richard II. und schloss sich Lancaster im Juli 1399 in Berkeley an. Er war auch bei dem Verhör Richards am 29. Juli 1399 im Tower anwesend, in dem Richard II. seine Abdankungsurkunde unterschrieb.[2] In der 1. Parlamentssitzung Heinrichs IV. am 23. Oktober 1399 befürwortete er auch die Einkerkerung Richards. Vom September 1403 bis November 1404 war er Treasurer des neuen Königs Heinrich und erhielt 1404 den Hosenbandorden. Im Januar 1413 ernannte ihn der König zum Chief-Commissioner, um die Rebellionen und Verratsfälle in Middlesex zu untersuchen und zu beenden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annales Ricardis II., S. 164.
  2. a b The Complete Peerage, Band 2, Alan Sutton 1982, S. 102.
  3. Rolls of Parliament, Band III, S. 610.
Vorgänger Amt Nachfolger
John de Ros Baron de Ros
1393–1414
John de Ros