Willie Cobbs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willie Cobbs (* 15. Juli 1932 in Smale, Arkansas, Vereinigte Staaten) ist ein US-amerikanischer Blues-Sänger und Mundharmonikaspieler. Sein bekanntester Song ist You Don’t Love Me aus dem Jahr 1960, der von zahlreichen Künstlern – von Junior Wells bis zu den Allman Brothers – aufgenommen wurde.[1] In den mehr als fünf Jahrzehnten seiner Karriere ist Cobbs mit nahezu jedem Bluesmusiker von Rang und Namen aufgetreten.[2]

Cobbs zog 1947 von Arkansas nach Chicago, wo er Bluesmusiker wie Little Walter und Eddie Boyd kennenlernte.[1] Mit You Don’t Love Me hatte er 1960 seinen ersten Hit. In den folgenden Jahrzehnten machte er weiterhin Aufnahmen, zeitweise auf seinen eigenen Plattenlabels (Riceland, Ricebelt, C&F).[1] Er trat auf verschiedenen Bluesfestivals auf und hatte kleinere Auftritte in Filmen, so z. B. in Mississippi Masala (1991).[1] Im Laufe der Zeit betrieb Cobbs verschiedene Blues-Clubs.

1986 erschien das Album Hey Little Girl, 1994 dann Down to Earth.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Allmusic, siehe Weblinks
  2. DeltaBoogie, siehe Weblinks