Willie Steele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William „Willie“ Samuel Steele (* 14. Juli 1923 in Seeley (Kalifornien); † 19. September 1989 in Oakland) war ein US-amerikanischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,80 m betrug sein Wettkampfgewicht 73 kg.

Willie Steele war 1942 mit 7,81 Meter Weltjahresbester im Weitsprung. Danach war er als Soldat im Zweiten Weltkrieg. Nach dem Krieg war er Weltjahresbester der Jahre 1946 bis 1948. Seine beste Leistung von 8,07 Meter aus dem Jahr 1947, war die zweitbeste Leistung weltweit hinter Jesse Owens.

1948 gewann er den Weitsprung bei den Olympischen Spielen 1948. Mit 7,825 Meter lag er 27 Zentimeter vor dem Zweiten, dem Australier Theo Bruce.

Quellen[Bearbeiten]

  • Bill Mallon/Ian Buchanan: Quest for Gold, New York City 1984 ISBN 0-88011-217-4
  • Peter Matthews (ed): Athletics 1990, London 1990 ISBN 1871396-026 (enthält einen Nachruf)
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Fields Athletics, Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Willie Steele in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)