Willie Walsh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willie Walsh (* 16. Januar 1935 in Roscrea, County Tipperary) ist ein römisch-katholischer Bischof in Irland.

Leben[Bearbeiten]

Nach seiner Schulzeit an der Corville National School in Roscrea und am St. Flannan's College in Ennis studierte Walsh am St. Patrick's College in Maynooth römisch-katholische Theologie. Danach studierte er am Pontificial Irish College in Rom. 1959 wurde Walsh als Priester in Rom ordiniert. Nach seiner Priesterordination studierte er Kirchenrecht an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom. Nach seiner Rückkehr aus Rom unterrichtete Walsh für ein Jahr am Coláiste Einde in Galway und danach ab 1963 am St. Flannan's College in Ennis. Walsh wurde am 2. Oktober 1994 durch Dermot Clifford zum Bischof von Killaloe ordiniert. Am 17. Mai 2010 nahm Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt als Bischof aus Altersgründen an. Sein Nachfolger ist Bischof Kieran O’Reilly. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kathweb:Papst ernennt Bischof für irische Diözese Killaloe

Weblinks[Bearbeiten]