Willy A. Kleinau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willy A. Kleinau (gebürtig Willy Adolf Kleinau; * 12. November 1907 in Mülhausen im Elsass, heute Mulhouse; † 18. Oktober 1957 bei Merseburg) war ein deutscher Schauspieler und Regisseur, der bis 1932 seine Ausbildung bei Louise Dumont in Düsseldorf genoss. Ab 1932 war er vor allem in Meiningen, Konstanz, Potsdam und Wuppertal aktiv. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte er in Bremen, Göttingen und Hamburg sowie ab 1949 auch in Berlin.

Im Deutschen Theater Berlin und an der Volksbühne spielte er viele große klassische Bühnenrollen. Er verkörperte den Stadthauptmann in Der Revisor, den alten Clausen in Vor Sonnenuntergang und die Titelfigur in Wolfgang Langhoffs Faust-Inszenierung 1949/50. Er wirkte mit in Shaws Frau Warrens Gewerbe (1950), Gorkis Jegor Bulytschow (1952) und in Lillian Hellmans Die kleinen Füchse (1957). In Othello (1953) und Götz von Berlichingen (1955) war er als Titelfigur zu sehen.

Seine Filmkarriere begann 1949 und hatte ihren Schwerpunkt in Produktionen der DEFA.

Knapp einen Monat vor Erreichen seines 50. Geburtstags verstarb Kleinau 1957 an den Folgen eines Autounfalls bei Merseburg. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin.

Filmografie[Bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]