Willy Wellens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willy Wellens

Willy Wellens (vorne) und Kresten Bjerre
als Spieler von RWD Molenbeek (1977)

Spielerinformationen
Voller Name Willy René Josephina Wellens
Geburtstag 29. März 1954
Geburtsort DiestBelgien
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1963–1969
1969–1971
VC Westerlo
Lierse SV
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1972–1974
1974–1978
1978–1981
1981–1986
1986–1989
1989–1990
1990–1991
1991–1993
1993–1994
Lierse SV
RWD Molenbeek
Standard Lüttich
FC Brügge
Beerschot VAV
KV Kortrijk
RWD Molenbeek
Cercle Brügge
KRC Mechelen
30 0(6)
130 (40)
69 (17)
154 (56)
97 (25)
28 0(3)
26 (13)
60 0(0)
17 0(5)
Nationalmannschaft
1972
1974
0
1976–1981
Belgien U-19
Belgien U-21
Belgien B
Belgien
4 0(1)
1 0(0)
0
7 0(0)
Stationen als Trainer
1994–1996
1996–1997
1997–1999
1999–2000
2000–20004
2004–2006
2006–2007
2007
KSK Beveren (Co-Tr.)
KSV Roeselare
FC Brügge (Jugend)
FC Brügge (Co-Tr.)
Germinal_Beerschot (Co-Tr.)
SW Harelbeke
KV Ostende
KSV Oudenaarde
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Willy René Josephina Wellens (* 29. März 1954 in Diest) ist ein ehemaliger belgischer Fußballspieler und -trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Wellens begann seine Karriere bei Lierse SK 1972. Nach zwei Jahren in Lier wechselte er nach Brüssel zum RWD Molenbeek. Wellens wurde mit dem RWD 1975 belgischer Meister und verließ den Verein 1978 in Richtung Standard Lüttich. In seinem Abschiedsjahr 1981 bei den Les Rouches konnte er den belgischen Supercup gewinnen. In diesem Jahr unterschrieb Wellens einen Vertrag beim FC Brügge. In fünf Jahren in Brügge gewann er 1986 den Pokal und den Supercup in Belgien. In diesem Erfolgsjahr wechselte Wellens weiter nach Antwerpen zum Beerschot VAV, konnte aber ab diesem Zeitpunkt keinen Titel mehr erringen. 1989–1990 spielte er ein Jahr beim KV Kortrijk und in der Saison 1990/1991 kehrte er zum RWD Molenbeek zurück. Von 1991 bis 1993 war er bei Cercle Brügge unter Vertrag. In der Saison 1993/1994 ließ Wellens seine Karriere beim KRC Mechelen ausklingen.

Internationale Spielerkarriere[Bearbeiten]

Wellens nahm an der EM 1980 in Italien teil und wurde mit dem Team Vizeeuropameister. Insgesamt lief er siebenmal für die belgische Nationalmannschaft auf.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Wellens übernahm 2004 den Trainerposten beim SWI Harelbeke, wo er bis 2006 blieb. In der Saison 2006/07 trainierte er den belgischen Erstligisten KV Ostende.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1x Belgischer Meister (1975)
  • 1x Belgischer Pokalsieger (1986)
  • 2x Belgischer Supercupsieger (1981 und 1986)

Quellen[Bearbeiten]