Wimbledon Championships 1896/Herreneinzel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wimbledon Championships 1896
Herreneinzel
Dameneinzel
Herrendoppel
Damendoppel
Mixed
Wimbledon Championships
Herreneinzel
189518961897

Herreneinzel der Wimbledon Championships 1896.

Der Herausforderer Harold Mahony besiegte den Titelverteidiger Wilfred Baddeley in der Challenge Round und erreichte seinen einzigen Titel bei Wimbledon.

Challenge Round[Bearbeiten]

  Challenge Round
               
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 6 6 5 8 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Baddeley 2 8 7 6 3  

All-Comers-Wettbewerb[Bearbeiten]

Zeichenerklärung[Bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover
  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                                   
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 7 5 7 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland F. L. Riseley 5 7 5 3  
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 6 2 8 4 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. Nisbet 4 6 6 6 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. Nisbet 2 6 6 1 6
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. M. Simond 6 4 4 6 3  
     Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 6 6 11
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. V. Eaves 2 2 9
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. H. L. Cazalet 5 3 0  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. V. Eaves 7 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. V. Eaves 6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley 4 3 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley 3 3 6 6 6
   Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten W. A. Larned 6 6 4 4 3  

Obere Hälfte[Bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Castle 6 6 3 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland F. W. Payn 2 1 6 2      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. Castle 1 9 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland R. F. Doherty 3 7 1 6 2    Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 6 11 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 6 5 6 3 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 7 5 7 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland F. L. Riseley 6 6 7        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland F. L. Riseley 5 7 5 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland J. M. Flavelle 2 1 5      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland F. L. Riseley 8
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. H. Riseley 6 6 6 6    Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. H. Riseley 8 r  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland F. J. W. Plaskitt 2 8 1 1        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. S. Mahony 6 2 8 4 6
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. Nisbet 6 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. Nisbet 4 6 6 6 3
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. G. Bailey 1 3 2      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. Nisbet 3 3 6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. P. Dixon 3 3 2    Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. B. Chapman 6 6 1 3 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. B. Chapman 6 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. A. Nisbet 2 6 6 1 6
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. M. Simond 6 3 2 7 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. M. Simond 6 4 4 6 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland T. G. P. Greville 4 6 6 5 3      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland G. M. Simond 6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. G. Allen 3 6 6 1 6    Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. G. Allen 1 2 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland R. B. Scott 6 0 4 6 4  

Untere Hälfte[Bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. H. L. Cazalet 6 4 6 7  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. L. Doherty 4 6 4 5      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. H. L. Cazalet 6 9 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland D. M. Hawes 4 3 3      Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten A. E. Foote 4 7 3  
 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten A. E. Foote 6 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland C. H. L. Cazalet 5 3 0  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. V. Eaves 5 6 6 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. V. Eaves 7 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. Gore 7 4 2 1      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. V. Eaves 6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland E. R. Allen 6 6 7      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland E. R. Allen 0 2 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. Kirby 1 3 5        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland W. V. Eaves 6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley 6 6 4 6        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley 4 3 4
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Marley 2 2 6 2      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley 6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. E. Crawley w. o.      Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. E. Crawley 2 2 2  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland M. F. Goodbody        Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland H. Baddeley 3 3 6 6 6
 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten W. A. Larned 6 7 6        Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten W. A. Larned 6 6 4 4 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland A. W. Hallward 1 5 4      Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten W. A. Larned 6 6 6
     Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland R. B. Hough 4 2 3  
 

Quelle[Bearbeiten]

  • Barrett, J.: Wimbledon: The Official History of the Championships. Harper Collins Publishers, London 200, ISBN 978-0007117079, S. 252