Wind Telecomunicazioni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wind-Unternehmenslogo (Italien)

Wind Telecomunicazioni S.p.A. ist ein italienisches Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Rom. WIND bietet Festnetz, Mobilfunk, Internet und Kabelfernsehen über IPTV.

Marktstellung[Bearbeiten]

Wind ist mit 22,6% Prozent der Mobilfunkkunden der drittgrößte Mobilfunkbetreiber in Italien. (Stand 2011)[1] Wind ist der zweitgrößte Festnetzbetreiber in Italien.

Im Bereich Festnetztelefonie und Breitbandinternet ist die Marke Infostrada für Einzelpersonen und kleinere Unternehmen und die Marke Wind für mittlere und große Unternehmen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Dezember 1997 wird die Wind Telecomunicazioni durch den italienischen Energieversorger ENEL (51 Prozent), sowie 49 Prozent von France Telecom und Deutsche Telekom gegründet. [2] Im Dezember 1998 wird Festnetztelefonie für Unternehmen angeboten. [3]Im Jahre 1999 kommen mobile Dienste, Internet-Services und das Portal inwind hinzu. Ende 1999 hatte Wind Telecomunicazioni schon über zwei Millionen Kunden.

Im Juli 2000 verkauft die Deutsche Telekom 18,9 Prozent an France Telecom und 5,6 Prozent an Enel. [4]. Im Oktober 2000 wird Infostrada übernommen. Danach hält ENEL 73,4 Prozent und France Telecom 26,6 Prozent der Anteile. [5] Im Januar 2001 erhält Wind eine von fünf UMTS Lizenzen in Italien.

Im März 2003 übernimmt ENEL die restlichen 26,6 Prozent der Anteile von der France Telecom und wird alleinige Anteilseigner. [6]

Wind Telecomunicazioni hat Mitte 2003 bereits über 30 Millionen Kunden im Festnetz-, Mobilfunk und Internet-Bereich. Im Jahre 2004 wird Delta S.p.A. ein bedeutender italienischer Systemanbieter übernommen. [7]

Im Juni 2003 wird Wind durch ein Abkommen mit NTT DoCoMo exclusiver i-mode Anbieter für vier Jahre.[8] Außerdem ist Wind Hauptsponsor des italienischen Erstligavereins AS Rom.

Übernahme durch Weather Investments[Bearbeiten]

Im März 2005 kündigt der italienische Energieversorger ENEL an, einen Anteil von 62,7 Prozent der Wind Telecomunicazioni für 2.986 Millionen Euro an das Unternehmen Weather Investments verkaufen zu wollen. Die Übernahme wird am 11. August 2005 vollzogen. [9]

Im Februar 2006 werden weitere 6,3 Prozent von Enel an Weather Investments übertragen. [10] Ende Nov. 2006 werden die restlichen 26,1 Prozent für 1.960 Milliarden Euro von Enel an Weather Investments übertragen. [11]

Weather Investments gehört zu 50 Prozent plus eine Aktie zur Orascom Telecom Holding (OTH) des ägyptischen Geschäftsmannes Naguib Sawiris.

Netzinfrastruktur[Bearbeiten]

Wind betreibt ein ca. 21.645 km langes Glasfaser-Backbone Netz und ein ca. 4.825km langes optisches Fasernetz (MAN). Es werden ca. 12.276 UMTS-Basisstationen und ca. 13.855 GSM/GPRS-Basisstationen betrieben. Im GSM-Netz werden 99,84 Prozent und im UMTS-Netz 95,71 Prozent der Bevölkerung in Italien versorgt. über 462 Roming-Partner, direkten Zugang Abdeckung (ULL und Virtual ULL) 1.457 Standorten in 60 Prozent der Bevölkerung. Momentan werden LTE-Basisstationen in Mailand, Rom, Venedig, Bologna, Turin, Padova, Catania und in den wichtigen Flughäfen betrieben.

Kundenzahlen[Bearbeiten]

Wind Telecomunicazioni hatte (Stichtag 30.September 2013) [12]

  • 22,4 Mio. Mobilfunkkunden
  • 2,62 Mio. Festnetzkunden
  • 1,77 Mio. direkte Kunden
  • 1,90 Mio. Internetkunden

Das Portal Libero hat ca. 30 Millionen Kunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AGCOM Analysen: l'andamento del mercato tlc nel 2º trimestre 2011 | Telefonia Fissa | WindWorld
  2. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg11.phtml
  3. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg10.phtml
  4. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg8.phtml
  5. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg8.phtml
  6. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg5.phtml
  7. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg4.phtml
  8. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg5.phtml
  9. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg3.phtml
  10. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg2.phtml
  11. http://www.windgroup.it/eng/investitori/storia/pg2.phtml
  12. http://www.windgroup.it/eng/investitori/kpis.phtml

Weblinks[Bearbeiten]