Windows Live Mail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windows Live Mail (vormals Windows Live Mail Desktop)
Entwickler Microsoft
Aktuelle Version Version 2012
Build 16.4.3528.0331
(17. April 2014)
Betriebssystem Microsoft Windows Vista
Microsoft Windows 7
(vormals auch Windows XP)
Microsoft Windows 8
Kategorie E-Mail-Programm
Lizenz Freeware
Deutschsprachig ja
http://download.live.com/wlmail

Windows Live Mail, früher Windows Live Mail Desktop, ist ein E-Mail-Client von Microsoft. Das Programm ist der Nachfolger von Outlook Express für Windows XP bzw. von Windows Mail für Windows Vista.[1]

Windows Live Mail wurde vom selben Team entwickelt, das Outlook Express und daraus Windows Mail entwickelt hat.[2] Die erste freigegebene Version wurde im November 2007 veröffentlicht und trug die Versionsnummer 12.[3][4]

Das Programm kann über den Installer der Produktlinie Windows Essentials installiert werden.

Im Gegensatz zu Outlook Express und Windows Mail unterstützt Windows Live Mail keine Skriptsprache in Vorlagen mehr.[5] Dafür ist ein Kalender integriert.

Funktionen[Bearbeiten]

Windows Live Mail enthält viele andere Funktionen aus Windows Mail und folgende Neuerungen:

  • Windows Live Hotmail kann eingebunden werden
  • Anbindung an Microsoft OneDrive
  • Der Client wurde dem Erscheinungsbild von Windows Live angepasst
  • Unterstützt RSS-Feeds (setzt Internet Explorer ab Version 7 voraus)
  • Multi-Line-Nachrichtenlisten wie in Outlook
  • Emoticons in E-Mails und anderen Funktionen
  • Rechtschreibprüfung
  • Eine eigene Ordnerstruktur für jedes E-Mail-Konto
  • Verändertes Versenden von Bilddateien: Mit einer so genannten Foto-E-Mail kann dem Empfänger der E-Mail eine Vielzahl von Fotos bereitgestellt werden, ohne dass dadurch die versandten E-Mails sehr groß werden. Dazu werden automatisch kleine Vorschaubilder erzeugt und in die E-Mail eingefügt, und zugleich wird eine größere Version jedes Bildes für 30 Tage auf einen Microsoft-Server hochgeladen. Die Vorschaubilder in der E-Mail sind so verlinkt, dass der Empfänger der Foto-E-Mail sich einzelne oder alle Fotos in der größeren Fassung ansehen und herunterladen kann. Hierzu ist allerdings ein Windows-Live Konto erforderlich. Sollen Fotos als verkleinerte Kopien direkt im Anhang der E-Mail gesendet werden, muss im Programm Windows Fotogalerie die Schaltfläche Foto-E-Mail mit ▼ erweitert und Fotos als Anlage senden gewählt werden.[6]
  • Datenübernahme u.a. aus Outlook-Express (Mailbestand, Adressbuch, Konto- und Anmeldeinformationen), so dass eine verlustfreie Migration möglich ist.
  • Die Windows Kontakte können in Live Mail 2012 importiert werden, Live Mail 2011 konnte die Windows Kontakte noch direkt (ohne Import) verwenden.
  • Unterstützung von POP3 und POP3 over SSL sowie IMAP.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.liveside.net/blogs/main/archive/2007/05/07/windows-live-hotmail-launches-worldwide.aspx
  2. Bryan Starbuck: Where did we come from? Where are we going?. Microsoft. 3. März 2006. Abgerufen am 8. Juli 2009.
  3. Oji Udezue: Windows Live Mail v1 is released!. Microsoft. 6. November 2007. Abgerufen am 11. Juli 2009.
  4. Download details: Windows Live Mail (Version 2008). Microsoft. Abgerufen am 16. August 2009.
  5. FAQ about HTML scripted stationery support. Microsoft. 4. Dezember 2008. Abgerufen am 8. August 2009.
  6. Fotos ohne Skydrive verschicken, Beitrag im Nerd-Blog