Windows Live Mail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Windows Live Mail (vormals Windows Live Mail Desktop)
Entwickler Microsoft
Aktuelle Version Version 2012
Build 16.4.3522.0110
(20. Februar 2014)
Betriebssystem Microsoft Windows Vista
Microsoft Windows 7
(vormals auch Windows XP)
Microsoft Windows 8
Kategorie E-Mail-Programm
Lizenz Freeware
Deutschsprachig ja
http://download.live.com/wlmail

Windows Live Mail, früher Windows Live Mail Desktop, ist ein E-Mail-Client von Microsoft. Das Programm ist der Nachfolger von Outlook Express für Windows XP bzw. von Windows Mail für Windows Vista.[1]

Windows Live Mail wurde vom selben Team entwickelt, das Outlook Express und daraus Windows Mail entwickelt hat.[2] Die erste freigegebene Version wurde im November 2007 veröffentlicht und trug die Versionsnummer 12.[3][4]

Das Programm kann über den Installer der Produktlinie Windows Essentials installiert werden.

Im Gegensatz zu Outlook Express und Windows Mail unterstützt Windows Live Mail keine Skriptsprache in Vorlagen mehr.[5] Dafür ist ein Kalender integriert.

Funktionen[Bearbeiten]

Windows Live Mail enthält viele andere Funktionen aus Windows Mail und folgende Neuerungen:

  • Windows Live Hotmail kann eingebunden werden
  • Anbindung an Microsoft OneDrive
  • Der Client wurde dem Erscheinungsbild von Windows Live angepasst
  • Unterstützt RSS-Feeds (setzt Internet Explorer ab Version 7 voraus)
  • Multi-Line-Nachrichtenlisten wie in Outlook
  • Emoticons in E-Mails und anderen Funktionen
  • Rechtschreibprüfung
  • Eine eigene Ordnerstruktur für jedes E-Mail-Konto
  • Verändertes Versenden von Bilddateien: Mit einer so genannten Foto-E-Mail kann dem Empfänger der E-Mail eine Vielzahl von Fotos bereitgestellt werden, ohne dass dadurch die versandten E-Mails sehr groß werden. Dazu werden automatisch kleine Vorschaubilder erzeugt und in die E-Mail eingefügt, und zugleich wird eine größere Version jedes Bildes für 30 Tage auf einen Microsoft-Server hochgeladen. Die Vorschaubilder in der E-Mail sind so verlinkt, dass der Empfänger der Foto-E-Mail sich einzelne oder alle Fotos in der größeren Fassung ansehen und herunterladen kann. Hierzu ist allerdings ein Windows-Live Konto erforderlich.
  • Datenübernahme u.a. aus Outlook-Express (Mailbestand, Adressbuch, Konto- und Anmeldeinformationen), so dass eine verlustfreie Migration möglich ist.
  • Die Windows Kontakte können in Live Mail 2012 importiert werden, Live Mail 2011 konnte die Windows Kontakte noch direkt (ohne Import) verwenden.
  • Unterstützung von POP3 und POP3 over SSL sowie IMAP.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.liveside.net/blogs/main/archive/2007/05/07/windows-live-hotmail-launches-worldwide.aspx
  2. Bryan Starbuck: Where did we come from? Where are we going?. Microsoft. 3. März 2006. Abgerufen am 8. Juli 2009.
  3. Oji Udezue: Windows Live Mail v1 is released!. Microsoft. 6. November 2007. Abgerufen am 11. Juli 2009.
  4. Download details: Windows Live Mail (Version 2008). Microsoft. Abgerufen am 16. August 2009.
  5. FAQ about HTML scripted stationery support. Microsoft. 4. Dezember 2008. Abgerufen am 8. August 2009.