Wing Coaster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wing Coaster
Das Keyhole-Element von GateKeeper in Cedar Point

Das Keyhole-Element von GateKeeper in Cedar Point

Daten
Hersteller Bolliger & Mabillard
Jahr der ersten Auslieferung 2011
Anlagen in Betrieb 7
Fahrgäste pro Sitzreihe 4
Rückhaltesystem Schoßbügel mit „Westen“

Ein Wing Coaster (englisch für „Flügelachterbahn“) ist ein Achterbahntyp des Herstellers Bolliger & Mabillard, bei dem die Fahrgäste jeweils zu zweit links und rechts der Schiene sitzen, sodass sich über und unter ihnen nichts befindet. Mit Raptor im italienischen Gardaland wurde im Jahr 2011 die erste Anlage dieses Typs eröffnet. Momentan sind weltweit sieben Wing Coaster in Betrieb.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach Aussagen von Walter Bolliger, Mitbegründer von Bolliger & Mabillard, begann die Entwicklung des Wing Coasters zwischen den Jahren 2007 und 2008.[1] Im Jahr 2010 kündigte das Unternehmen den Prototypen im zur Merlin Entertainments Group gehörenden Gardaland an.[2] Die „Raptor“ getaufte Anlage wurde am 1. April 2011 eröffnet.[3] Aufgrund der guten Erfahrungen nahm die Gruppe ein Jahr später, am 15. März 2012, mit The Swarm den weltweit zweiten Wing Coaster in Betrieb.[4]

Der erste Wing Coaster in Nordamerika war Wild Eagle, der am 24. März 2012 in Dollywood eröffnet wurde.[5] Am 13. August kündigte Cedar Point einen Wing Coaster an, der bezüglich Länge, Geschwindigkeit und Höhe neue Rekorde für diesen Achterbahntyp setzen sollte.[6] Die Bahn wurde am 11. März 2013 unter dem Namen „GateKeeper“ eröffnet. Mit Parrot Coaster im Chime-Long Ocean Kingdom ist im Januar 2014 der erste Wing Coaster auf asiatischem Boden in Betrieb gegangen.[7] Die Merlin Entertainments Group hat am 29. März 2014 mit Flug der Dämonen im Heide Park Resort die erste Achterbahn dieses Typs in Deutschland eröffnet.[8]

Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Sitze von X-Flight. Erkennbar sind die Schoßbügel mit integrierten „Westen“

„Nothing above, nothing below. An unprecedented feeling of freedom.“

„Nichts oberhalb, nichts unterhalb. Ein beispielloses Gefühl von Freiheit.“

Bolliger & Mabillard[9]

Die Sitzposition bei einem Wing Coaster unterscheidet sich von den meisten Achterbahnen in der Hinsicht, dass die Fahrgäste nicht über oder unter der Schiene sitzen, sondern seitlich von ihr. Dieser Sitzposition geschuldet befinden sich weder über noch unter den Fahrgästen irgendwelche Teile der Schienenkonstruktion, sodass bei den Passagieren das Gefühl des „freien Fliegens“ aufkommen soll. Die Kragträger, an denen die Sitzplätze befestigt sind, werden von einer zur Thematisierung der jeweiligen Bahn passenden Verkleidung verdeckt.[10] Das Rückhaltesystem unterscheidet sich auch von vielen anderen Achterbahnen: Statt eines aus den Inverted Coastern des Herstellers bekannten Schulterbügels kommen, ähnlich dem Rückhaltesystem eines Flying Coasters, Schoßbügel mit einer integrierten „Weste“ zum Einsatz, die sich über den Oberkörper der Fahrgäste erstreckt.[11] Auch beim Aufbau der Station gibt es Besonderheiten: Da sich die Sitzplätze auf beiden Seiten neben der Schiene befinden, muss die Warteschlange in zwei Teile aufgeteilt und links bzw. rechts der Schiene geführt werden.[12]

Als häufiges Element bei Wing Coastern ist ein sogenanntes „Keyhole-Element“ anzutreffen. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Head- und Footchopper, die durch ein sich um die Schiene befindliches Objekt realisiert wird, durch das der Zug nur knapp hindurch passt. So soll bei den Fahrgästen das Gefühl einer nahenden Kollision hervorgerufen werden.

Standorte[Bearbeiten]

Name Park Land Eröffnung
Raptor[3] Gardaland ItalienItalien Italien 1. April 2011
The Swarm[4] Thorpe Park Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 15. März 2012
Wild Eagle[5] Dollywood Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 24. März 2012
X-Flight[13] Six Flags Great America Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 16. Mai 2012
GateKeeper[14] Cedar Point Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 11. Mai 2013
Parrot Coaster[7] Chime-Long Ocean Kingdom China VolksrepublikChina Volksrepublik China 25. Januar 2014
Flug der Dämonen[8] Heide Park Resort DeutschlandDeutschland Deutschland 29. März 2014
Thunderbird[15] Holiday World Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2015

Ähnliche Fahrgeschäfte[Bearbeiten]

Der Zug von Raptor auf dem Lifthill. Unten rechts ist das Keyhole-Element zu sehen.

Noch bevor die Entwicklung des Wing Coasters von Bolliger & Mabillard begonnen hatte, präsentierte Intamin im Jahr 2007 eine „Wing Rider Coaster“ genannte Variante ihres Launched Coasters mit modifizierten Zügen, die denen von 4th-Dimension-Coastern und den späteren Wing Coastern sehr ähnlich waren.[16] Die bisher einzige Achterbahn dieses Typs ist Furius Baco in PortAventura.[17] Die sechs Reihen zu je vier Personen fassenden Züge werden in 3,5 Sekunden aus dem Stand auf 135 km/h beschleunigt.[16]

Zusätzlich zum Wing Rider Coaster hat Intamin einen ebenfalls Wing Coaster genannten Achterbahntyp im Portfolio, der 2012 mit Skyrush im Hersheypark debütierte.[18] Im Gegensatz zum gleichnamigen Fahrgeschäft von Bolliger & Mabillard befinden sich die Fahrgäste jedoch wie bei vielen anderen Achterbahnen auch über der Schiene. Der Name rührt allein daher, dass sich unter den beiden inneren Sitzplätze jeder Reihe eine Verbindung zur Fahrzeugbasis des Zuges befindet, während die beiden äußeren mittels eines „Flügels“ mit dem Rest des Zuges verbunden sind.

Wing Coaster weisen auch Ähnlichkeiten zu dem in den 1990er Jahren entwickelten 4th-Dimension-Coaster auf. Im Gegensatz zu diesem rotieren die Sitzplätze eines Wing Coasters jedoch nicht – sie sind fest mit dem Fahrzeug verbunden. Beispiele für 4th-Dimension-Coaster sind in Six Flags Magic Mountain und Eejanaika im japanischen Fuji-Q Highland.[19][20]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wing Coaster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Theme Park Review: IAAPA 2011 Trade Show Part 4 Theme Park Review Fishpipe Water Ride B&M Zamperla. Video auf YouTube, 16. November 2011, abgerufen am 5. Januar 2014 (englisch).
  2. X-Raptor, le prototype 4th Dimension B&M. 23. Juli 2010, abgerufen am 5. Januar 2014 (französisch).
  3. a b Duane Marden: Raptor. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  4. a b Duane Marden: Swarm. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  5. a b Duane Marden: Wild Eagle. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  6. Cedar Point Announces Plans for New World-Record-Breaking Roller Coaster! Cedar Point, 13. August 2012, abgerufen am 5. Januar 2014 (englisch).
  7. a b Duane Marden: Parrot Coaster. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  8. a b Duane Marden: Flug der Dämonen. rcdb.com, abgerufen am 5. Februar 2014.
  9. Wing Coaster. Abgerufen am 6. Januar 2014
  10. Duane Marden: Liste der Wing Coaster. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  11. Lisa Black: Six Flags opens X Flight wing coaster. Chicago Tribune, 10. März 2012, abgerufen am 5. Januar 2014 (englisch).
  12. Wild Eagle Media Day!! Theme Park Review, 23. März 2012, abgerufen am 5. Januar 2014 (englisch).
  13. Duane Marden: X-Flight. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  14. Duane Marden: GateKeeper. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  15. Duane Marden: Thunderbird. rcdb.com, abgerufen am 9. August 2014.
  16. a b Duane Marden: Furius Baco. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  17. Wing Rider Coaster. Intamin AG, abgerufen am 5. Januar 2014 (englisch).
  18. Duane Marden: Skyrush. rcdb.com, abgerufen am 6. Januar 2014.
  19. Duane Marden: X2. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.
  20. Duane Marden: Eejanaika. rcdb.com, abgerufen am 5. Januar 2014.