Wirbellose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jelly cc11.jpg Lucanus-cervus-femininum.jpg
Nerr0328.jpg European brown snail.jpg
Einige Wirbellose

Als Wirbellose oder Invertebrata (Synonym: Evertebrata) bezeichnet man alle vielzelligen Tiere ohne eine Wirbelsäule. Zu dieser informellen Gruppe (Formtaxon) von Lebewesen gehört die Mehrzahl aller bekannten Tierarten. Der Begriff wurde im frühen 19. Jhd. durch Jean-Baptiste de Lamarck in Abgrenzung zu den Wirbeltieren (Vertebrata) eingeführt.

Systematik[Bearbeiten]

Wirbellose bilden keine einheitliche und natürliche Verwandtschaftsgruppe. Neben einer Reihe von Chordatieren (Chordata) zählt man alle Nicht-Chordaten zu den Wirbellosen. Darunter unter anderem die folgenden Stämme:

Neumünder außer den Wirbeltieren:

Literatur[Bearbeiten]

  • Wilfried Westheide, Reinhard Rieger (Hrsg.): Spezielle Zoologie. Teil 1: Einzeller und Wirbellose Tiere. Zweite Auflage. Spektrum Akademischer Verlag, 2006, ISBN 3-8274-1575-6.
  • Kühlmann, Kilias, Moritz, Rauschert: Wirbellose Tiere Europas. ISBN 3-7402-0087-1.
  • W. Lechthaler: Macrozoobenthos – Key to Families of Macroinvertebrates in European Freshwaters. Eutaxa-Eigenverlag, Wien 2009, ISBN 3-9501839-5-7.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wirbellose – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

http://wirbellosenzentrum.de/