Wjatscheslaw Alexandrowitsch Owtschinnikow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wjatscheslaw Alexandrowitsch Owtschinnikow (russisch Вячеслав Александрович Овчинников; * 29. Mai 1936 in Woronesch) ist ein russischer Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Owtschinnikow studierte bis 1962 am Moskauer Konservatorium bei Tichon Chrennikow. Er lebt als freischaffender Komponist in Moskau.

Neben fünf Sinfonien, mehreren sinfonischen Dichtungen und Orchestersuiten komponierte er ein Violin- und ein Klavierkonzert, kammermusikalische Werke, Klavierstücke, Lieder und eine Anzahl bedeutender Filmmusiken (u.a. zu Andrej Rubljow und Iwans Kindheit von Andrei Tarkowski, den Bondartschuk-Filmen Boris Godunow und Krieg und Frieden und Der neue Lehrer nach Tschingis Aitmatow unter Andrei Michalkow-Kontschalowski).

Weblinks[Bearbeiten]