Wladimir Iwanowitsch Semenez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wladimir Iwanowitsch Semenez, auch Volodymyr Ivanovych Semenets, (russisch Владимир Иванович Семенец; * 9. Januar 1950 in Wolsk) ist ein ehemaliger sowjetischer Bahnradsportler und Olympiasieger.

1972 startete Wladimir Semenez bei den Olympischen Spielen in München und errang im Tandemrennen gemeinsam mit Igor Tschenowalnikow die Goldmedaille.

In den folgenden Jahren gelangte Semenez viermal bei UCI-Bahn-Weltmeisterschaften im Tandemrennen auf das Podium: 1973 und 1974 wurde er Vize-Weltmeister (mit Wiktor Kopylow), 1976 Dritter (mit Anatoli Jablunowski) und 1977 nochmals mit Vize-Weltmeister (mit Aleksander Woronine).

Weblinks[Bearbeiten]