Wladimir Jewgenjewitsch Issaitschew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wladimir Issaitschew bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011

Wladimir Jewgenjewitsch Issaitschew (russisch Владимир Евгеньевич Исайчев; * 21. April 1986 in Kuybyshevka-Vostochnaya) ist ein russischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Wladimir Issaitschew wurde 2003 in Moskau Junioren-Europameister in der Mannschaftsverfolgung gemeinsam mit Michail Ignatjew, Anton Mindlin und Nikolai Trussow. Von 2008 bis 2010 fuhr er für das spanische Professional Continental Team Karpin Galicia, das später den Namen Xacobeo Galicia führte. In der Saison 2009 startete Issaitschew beim Giro d’Italia, wo er den 164. Platz in der Gesamtwertung belegte.

Seit 2011 fährt er für das russische Team Katusha Team. Auf der 5. Etappe der Tour de Suisse 2012 konnte er den Sprint einer sechsköpfigen Ausreißergruppe gewinnen und damit seinen ersten Profisieg feiern.

Erfolge[Bearbeiten]

2003
2012
2013
  • RusslandRussland Russischer Meister - Straßenrennen

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]