Wohlriechende Seerose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wohlriechende Seerose
Nymphaea odorata1.jpg

Wohlriechende Seerose (Nymphaea odorata)

Systematik
Ordnung: Seerosenartige (Nymphaeales)
Familie: Seerosengewächse (Nymphaeaceae)
Unterfamilie: Nymphaeoideae
Gattung: Seerosen (Nymphaea)
Untergattung: Nymphaea
Art: Wohlriechende Seerose
Wissenschaftlicher Name
Nymphaea odorata
Aiton

Die Wohlriechende Seerose (Nymphaea odorata) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Seerosen (Nymphaea) in der Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Wohlriechende Seerose ist eine ausdauernde krautige Pflanze. Diese Wasserpflanze, die in Wassertiefen von mehr als 40 Zentimeter wächst, bildet meist verzweigte Rhizome die walzlich sind und keine knollig verdickten Seitensprosse bilden. Der Blattstiel hat meist keine braunroten Längsstreifen. Die Schwimmblattspreite ist unterseits rot oder purpurn und hat spitze oder zugespitzte Basallappen.

Die zwittrigen Blüten weisen einen Durchmesser von meist 7 bis 15 (selten bis zu 19) Zentimetern auf. Die vier Kelchblätter sind grün bis rötlich. Es sind meist 23 bis 32 (14 bis 43) weiße, selten auch rosa gefärbte, freie Kronblätter vorhanden. Die 35 bis 120 Staubblätter sind gelb. Die Narbenscheibe ist 10- bis 25-strahlig. Die Blüten sind nachts geschlossen. Die Blütezeit reicht von Juni bis August.

Die eiförmigen Samen sind mit 1,5 bis 4,5 × 0,9 bis 3 mm, 1,5 bis 1,75 mal länger als breit.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Wohlriechende Seerose kommt im warmen bis gemäßigten Nordamerika, Mittelamerika, auf Kuba und auf den Bahamas in Seen, Teichen, langsam fließenden Gewässern und Kanälen vor.

Nutzung[Bearbeiten]

Die Wohlriechende Seerose wird selten als Zierpflanze in Gartenteichen genutzt. In Nordamerika gilt sie als Heilpflanze. Diese Art ist seit 1786 in Kultur. Sie ist die Stammart zahlreicher Hybriden.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Eckehardt J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wohlriechende Seerose – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien