Woiwodschaft Biała Podlaska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
POL województwo bialopodlaskie 1975.svg

Die Woiwodschaft Biała Podlaska (polnisch: Województwo bialskopodlaskie) war in den Jahren 1975 bis 1998 eine polnische Verwaltungseinheit mit einer Fläche von 5.348 km², die im Zuge einer Gebietsreform auf die heutige Woiwodschaft Masowien und Woiwodschaft Lublin aufgeteilt wurde. Ihre Hauptstadt war Biała Podlaska.

Bedeutende Städte waren (Einwohnerzahlen am 31. Dezember 1998):


Jahr 1975 1980 1985 1990 1995 1998
Einwohnerzahl 280.400 286.400 297.900 305.300 309.500 309.200