Wolffenschild (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der von Wolffenschild

Wolffenschild, auch Wolffenschildt oder Wulffenschildt, in Schweden: Wolffensköld, oder Wolffenskjöld, ist der Name eines livländisch-schwedischen, erloschenen Adelsgeschlecht.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stammreihe des Geschlechts begann in Riga mit den Brüdern Heinrich Wulf und Martin Wulf (* 1593; † 1633). Letzterer wurde 1615 Inhaber der Münzprägeanstalt in Riga. 1617 erhielt er von König Gustav Adolf das Gut Atzelmoise und 1628 noch Jungfernhof geschenkt. 1623 wurde er zudem Rentmeister. Er setzte den Stamm fort. Sein Sohn Heinrich wurde mit dem Namen Wolffensköld († 1659), von Königin Christina am 17. Oktober 1646 in den schwedischen Adelstand nobilitiert. 1647 erfolgte die Introduzierung in die Ritterschaft bei der schwedischen Adelsklasse (Nr. 366). In Livland führte die Familie den Namen Wolffenschildt. Heinrichs Urenkel, Heinrich Erich von Wolffenschildt (* 1689; † 1771) immatrikulierte sich 1742 (Nr. 63) und 1745 bzw. 1747 (Nr. 76) in der livländischen Ritterschaft. Mit ihm ist das Geschlecht am 7. Oktober 1771 im Mannesstamm ausgegangen.

Wappen[Bearbeiten]

Das Stammwappen zeigt in Gold einen aus einem grünen Hügel im linken Untereck wachsenden, rotbezungten, grauen Wolf, der mit den Pranken eine rote Rose an einem zweiblättrigen grünen Stängel hält. Auf dem Helm mit blau-goldenen und blau-silbernen Decken zwischen zwei silbern geharnischten Armen eine blaue (gelegentlich auch goldene) Sonne haltend, ein aus der Krone wachsender, rotbezungter Wolfskopf.

Stammlinie[Bearbeiten]

  • Heinrich Wulf
  • Martin Wulf (* 1593; † 1633), königlich schwedischer Münzmeister in Riga, Herr auf Atzelmoise und Jungfernhof, ∞ Ursula Marquard
    • Tochter, ∞ Caspar Gantzow
    • Tochter, ∞ Heinrich Hagens
    • Heinrich von Wolffensköld († 1659), königlich schwedischer Faktor in Livland, Aufseher der Salburgischen Silberbergwerke in Västmanland, Herr auf Schloss Lennewarden,[1] Ringmoise (Ringmundshof) und Askemoise, ∞ Apollonia Rigeman († 1656)
      • Joachim von Wolffensköld († 1659), Landgerichtsassessor
      • Heinrich von Wolffenschildt (* 1625; † 1694), königlich schwedischer Oberst, Herr auf Orellen, Lennewarden und Ringemoise, ∞I 1651 Catharina Tungel (* 1630; † 1652), ∞II Christina Reuter af Skälboö, (* 1637; † 1688), ∞III 1690 Sophia Elisabeth von Bock a.d.H. Suddenbach
        • Magnus Lydert von Wolffenschildt (* 1659)
        • Carl Gustaf von Wolffenschildt (* 1660; † 1661)
        • Peter Johann von Wolffenschildt († nach 1687), königlich schwedischer Kapitänleutnant, ∞ Anna Catharina Cronstierna
          • Margareta Christina von Wolffenschildt (* 1688)
        • Benedict von Wolffenschildt (* 1664; † 1697), königlich schwedischer Kapitän, Herr auf Lennewarden, Askemoise und Ringemoise, ∞ 1689 Freiin Maria Helena Rehbinder (* 1666; † 1723)
          • Heinrich Erich von Wolffenschildt (* 1689; † 1771), Ordnungsrichter, Landrichter und Landrat in Livland, Herr auf Lennewarden, Askemoise, Ringemoise, Ledemannsdorf,[1] Elkendorf[2] und Fistehlen, ∞I 1712 Hedwig Margareta von Bildstein (* 1679; † 1750), ∞II 1753 Elisabeth Charlotta von Haffstein
            • Sophia Helena von Wolffenschildt (* 1712), ∞ 1728 Alexander von der Brincken, königlich polnischer Kapitän, Herr auf Iggen in Kurland
            • Charlotta Dorothea von Wolffenschildt (* 1714; † 1741), ∞ 1734 Freiherr Otto Reinhold Igelström († 1751), königlich schwedischer Oberstleutnant, Herr auf Ringemoise
            • Hedwig Margareta von Wolffenschildt (* 1716; † 1785), ∞ 1742 Johann Casper von Anrep (* 1714; † 1783), königlich schwedischer Rittmeister, Herr auf Abenkat, Althof, Assikas und Lennewarden
            • Heinrich von Wolffenschildt (* 1717; † 1722)
            • Georg Wilhelm von Wolffenschildt (* 1717; † 1722)
          • Christina Elisabeth von Wolffenschildt
          • Margareta Elisabeth von Wolffenschildt († 1728), ∞ Johann Heinrich Staël von Holstein (* 1685,; † 1754), königlich schwedischer Kapitän
          • Benedict Johann von Wolffenschildt (* 1693; † 1728), königlich schwedischer Oberstleutnant, Kommandant von Landskrona, Herr auf Pröbstingshof,[1] ∞I 1721 Sophia Ulrika von Feilitzen († 1726), ∞II 1728 Alexandrine von Buttler
            • Heinrich Johann von Wolffenschildt (* 1723; † 1727)
            • Ulrika Emerentia von Wolffenschildt (* 1725; † 1731)
            • Benedict von Wolffenschildt (* 1726)
      • Catharina von Wolffensköld, ∞I 1652 Johann von Oerten († 1656) königlich schwedischer Kapitän, ∞II Lorenz von Campenhausen († 1672), königlich schwedischer Oberstleutnant
      • Anna von Wolffensköld, ∞I Peter Heltscher (geadelt: Rosenbom), königlich schwedischer Admiralitätsfaktor, ∞II Valentin von Meijer (* 1601; † 1674), königlich schwedischer Generalmajor

Literatur[Bearbeiten]

  • Gustaf Elgenstierna: Den introducerade svenska adelns ättartavlor. Band 8, Stockholm 1934, S. 839.
  • Genealogisches Handbuch der Baltischen Ritterschaften. (Neue Folge), Hamburg 2014, Bd. 4, S. 339–347
  • Maximilian Gritzner (Bearb.): Der Adel der Russischen Ostseeprovinzen. In: Johann Siebmachers Großes Wappenbuch. Neue Folge. Band III.11 Immatrikulierter Adel. Battenberg-Verlag, München 1979, S. 486, Tfl. 207.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Heinrich von Hagemeister: Materialien zu einer Geschichte der Landgüter Livlands. Teil 1, Eduard Frantzen's Buchhandlung, Riga 1836, S. 47f u. 65f
  2. Leonhard von Stryk: Beiträge zur Geschichte der Rittergüter Livlands. Zweiter Teil, Der lettische District. Albanus, Dresden 1885, S. 56.