Wolfgang Kienast (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Kienast (* 14. August 1956 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler.

Er spielte von 1975 bis 1977 bzw. in der Saison 1978/79 bei Rapid und gewann 1975/76 mit Rapid den österreichischen Cup. Dies war auch gleichzeitig sein größter Erfolg in seiner Karriere.

Seine weiteren Stationen waren Admira Wacker (1977/78), Wiener Sport-Club (1979–1983), Austria Salzburg (1983–1985), SC Eisenstadt (1985–1987), Vienna (1987/88), Krems (1988/89), VSE St. Pölten. 2001 kehrte er kurzfristig als Trainer der Rapid-Amateure zu seinem Stammverein zurück.

Wolfgang Kienast ist der Bruder von Reinhard Kienast und der Vater von Roman Kienast.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]