Wolfgang Neff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Neff (* 8. September 1875 in Prag, Österreich-Ungarn; † nach November 1936) war ein österreichischer Schauspieler, Theaterregisseur und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Er arbeitete zunächst zwei Jahre in der Glas-Exportfirma seines Onkels. Anschließend war er drei Jahre Bürokraft und bildete sich ein Jahr in Malerei aus. Von 1900 bis 1903 erhielt er Schauspielunterricht bei Günther Pettera.

Neff gab sein Bühnendebüt 1903 in Lüneburg. Weitere Stationen waren Thorn (1904), Stralsund (1905), Konstanz (1906) und Kiel (1909). Im Jahr 1910 kam er nach Berlin und wurde 1911 als Oberregisseur an das Friedrich-Wilhelmstädtische Schauspielhaus berufen. Er spielte die Titelrollen in König Lear, Macbeth und Nathan der Weise.

1913 stand er als Schauspieler erstmals vor der Kamera, und ab 1920 war er ausschließlich als Filmregisseur aktiv. Er drehte Filme aller Art, darunter wiederholt Liebesfilme und Komödien von Drehbuchautorin Jane Beß. Sein Bergfilm Der Todesweg auf die Bernina wurde 1931 zum letzten deutschen Stummfilm.

Im Tonfilmzeitalter erhielt er keine Regieaufträge mehr, Neff war bis 1936 noch in Berlin bei der Herstellung von Dokumentationen beschäftigt. Er kehrte dann wieder in seine Heimatstadt Prag zurück.

Filmografie (als Regisseur)[Bearbeiten]

  • 1913: Der Fleck (nur Schauspieler)
  • 1913: Brutal (nur Schauspieler)
  • 1913: Die Czernowska (nur Schauspieler)
  • 1919: Wehrlose Opfer (nur Schauspieler)
  • 1920: Die andere Welt (nur Schauspieler)
  • 1919: Leichnam 427 (unsicher)
  • 1920: Der Spitzel
  • 1920: In den Goldfeldern von Nevada
  • 1920: Rafaello − Das Rätsel von Kopenhagen 1
  • 1920: Der Schrecken der Millionäre
  • 1920: Die Sklavenhalter von Kansas-City
  • 1920: Der Mann in der Falle
  • 1920: Der Plan der Drei
  • 1920: Das Geheimnis der Mitternachtsstunde
  • 1920: Eine Frauenschönheit unter dem Seziermesser
  • 1920: Der Unerkannte
  • 1920/21: Nat Pinkerton im Kampf (2 Teile)
  • 1921: Das Achtgroschenmädel, Teil 1
  • 1921: Großstadtmädels (3 Teile)
  • 1921: Apachenrache, 3. Teil
  • 1921: Die Brillantenmieze (2 Teile)
  • 1921: Die Hafenlore (2 Teile)
  • 1921: Das Kind der Straße (2 Teile)
  • 1921: Hände hoch
  • 1921: Die kleine Midinette
  • 1922: Bummellotte
  • 1922: Morast
  • 1922: Brudermord
  • 1922: Divankatzen
  • 1922: Die Königin von Whitechapel
  • 1922: Die Liebeslaube
  • 1924: Das Herz der Lilian Thorland
  • 1925: Aschermittwoch
  • 1925: Das alte Ballhaus (2 Teile)
  • 1925: Die Kleine aus der Konfektion
  • 1925: Volk in Not
  • 1926: Herbstmanöver
  • 1926: Wie bleibe ich jung und schön − Ehegeheimnisse
  • 1927: Die Lorelei
  • 1927: Zirkus Renz
  • 1927: Der Kavalier vom Wedding
  • 1927: Deutsche Frauen − deutsche Treue
  • 1927: Wien, Wien - Nur du allein
  • 1927: Das Mädchen aus Frisco
  • 1927: Ich war zu Heidelberg Student
  • 1928: Wer das Scheiden hat erfunden
  • 1928: Das Hannerl von Rolandsbogen
  • 1929: Morgenröte
  • 1930: Sturm auf drei Herzen
  • 1930: Ratten der Großstadt
  • 1931: Der Todesweg auf die Bernina

Weblinks[Bearbeiten]