Wolfgang Röken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolfgang Röken

Wolfgang Ernst Röken (* 26. Juni 1943 in Könnern) ist ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1995 bis 2010 Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Röken absolvierte nach dem Abitur ein Studium an der Pädagogischen Hochschule Ruhr in Essen. Im Jahr 1966 bestand er die Staatsprüfung für das Lehramt an Volksschulen und war danach von 1967 bis 1968 als Lehrer an der Johannesschule in Gladbeck angestellt. Anschließend war er bis 1973 Lehrer an einer Gladbecker Hauptschule und danach bis 1978 Konrektor. Von 1978 bis 1993 und dann wieder von 1994 bis 1995 war er Rektor an der Willy-Brandt-Schule in Gladbeck. Von Juli bis Dezember 1993 war er Geschäftsführer der VRR GmbH.

Politik[Bearbeiten]

Röken ist seit 1970 Mitglied der SPD und war von 1974 bis 1975 Vorsitzender des SPD Unterbezirks Bottrop. Von 1975 bis 2000 war er Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes in Gladbeck. Seit 1976 ist er Mitglied des Rates der Stadt Gladbeck und war von 1976 bis 1994 Bürgermeister der Stadt. Von 1976 bis 1993 war er Mitglied des Kreistags Recklinghausen und während dessen auch Mitglied der Verbandsversammlung KVR. Von 1979 bis 1993 war er Fraktionsvorsitzender der SPD in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes VRR. Von 1990 bis 1994 gehörte er dem Vorstand des Städtetages Nordrhein-Westfalen an. Von 1995 bis 2010 war er Abgeordneter des Landtags von Nordrhein-Westfalen, ordentliches Mitglied des Sportausschusses und Vorsitzender des Ausschusses für Bauen und Verkehr. Seit 2012 ist er, zusammen mit Frau Gisela Nacken, Vorsitzender der ÖPNV Zukunftskommission NRW.

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]