Wolfssalmler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolfssalmler
Hydrolycus sp.

Hydrolycus sp.

Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Wolfssalmler
Wissenschaftlicher Name
Cynodontidae
Eigenmann, 1907

Die Wolfssalmler (Cynodontidae, Gr.: „kyon“ -„onos“ = Hund, + „odous“ = Zahn) oder Säbelzahnsalmler sind 28 Zentimeter bis über einen Meter lange Raubfische, die in den Flusssystemen des Amazonas, des Orinoko und in den Flüssen der drei Guyanas leben. Nur eine Art lebt im Paraná (Rhaphiodon vulpinus).

Merkmale[Bearbeiten]

Wolfssalmler werden 28 Zentimeter bis über einen Meter lang. Sie fallen vor allem durch zwei verlängerte, bei einigen Arten säbelartige, Fangzähne im Unterkiefer auf. Ihr Maul ist oberständig, die Brustflossen sind relativ lang. Wolfssalmler sind seit dem Miozän fossil nachgewiesen.

Systematik[Bearbeiten]

Cynodon gibbus

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wolfssalmler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien