Woo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Woo (Begriffsklärung) aufgeführt.
Filmdaten
Deutscher Titel Woo
Originaltitel Woo
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1998
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Daisy von Scherler Mayer
Drehbuch David C. Johnson
Produktion Beth Hubbard, Michael Hubbard
Musik Michel Colombier
Kamera Jean Lépine
Schnitt Nicholas Eliopoulos, Janice Hampton
Besetzung

Woo ist eine US-amerikanische Filmkomödie, produziert 1998. Die Regie führte Daisy von Scherler Mayer.

Handlung[Bearbeiten]

Darlene Bates („Woo“) sucht Liebe ohne Erfolg. Sie hat eine Beziehung mit einem machohaften Drogenhändler, die abrupt beendet wird.

Darlene verabredet sich mit dem schüchternen Tim, den sie durch ihren Freund, einem Transvestiten, kennenlernt.

Kritiken[Bearbeiten]

  • James Berardinelli: Die Komödie sei dumm, sie hätte aber schlimmer sein können, als sie sei. Einige Szenen seien witzig. Jada Pinkett Smith und Tommy Davidson seien jedoch nicht imstande, die Schwächen des Drehbuchs auszugleichen.
  • Roger Ebert, „Chicago Sun-Times“: Die Charaktere seien nicht etabliert, die Witze seien flach („easy slapstick“).

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Die Komödie wurde in New York City und in Toronto gedreht. Sie kostete 13 Mio. Dollar und brachte in den amerikanischen Kinos 8 Mio. Dollar.
  • In der Komödie sollte Tupac Shakur mitspielen, aber er starb wenige Tage vor dem Beginn der Dreharbeiten. Pam Grier und Isaac Hayes sollten die Eltern von Woo spielen, aber ihre Szenen wurden gestrichen.

Weblinks[Bearbeiten]