Woodford Reserve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Woodford Reserve Kentucky Straight Bourbon Whiskey

Woodford Reserve ist ein Bourbon Whiskey, der in Versailles, Kentucky produziert wird. Woordford Reserve gehört zum Konzern Brown-Forman, dem unter anderem auch Jack Daniel's, die größte Bourbon-Brennerei der Welt, gehört. Die Herstellung des Whiskeys erfolgt zu einem kleinen in der als Besucherzentrum ausgebauten Woodford Reserve Destillerie, die ungefähr 8 Meilen von der Stadt Versailles, Kentucky, entfernt liegt und zu einem größeren Teil in einer ungenannten Destillerie,[1] vermutlich die deutlich größere Early Times Distillery von Brown-Forman im nahe gelegenen Shively, Kentucky.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Eine Destillerie an diesem Standort gibt es seit 1812. Elijah Pepper eröffnete hier eine Brennerei, in der er Old Pepper Whiskey produzierte. In der Destillerie arbeitete der Master Distiller James C. Crow, der die amerikanische Whiskey-Herstellung revolutionierte. Crow war der erste, der weniger auf Tradition und die Kenntnis des Master Distillers setzte, sondern konsequent wissenschaftliche Methoden anwendete und so verlässlich und reproduzierbar einen Whiskey hoher Qualität produzieren konnte.[3] 1878 kauften Labrot & Graham die Anlage auf, 1940 ging sie an den Getränkekonzern Brown-Forman. Nachdem in den 1970ern eine Bourbon-Krise in den USA herrschte, verkaufte Brown-Forman die Destillerie 1970ern, um sie nach dem erneuten Anziehen des Marktes seit Ende der 1980er im Jahr 1992 wieder zu kaufen und für 14 Millionen US-Dollar zu restaurieren.[2]

Der Geburtsort des Woodford Reserve Bourbons ist die Early Times Distillery von Brown-Forman. Brown-Forman hatte die Labrot & Graham Destillerie 1992 gekauft und dort 1996 den Betrieb aufgenommen. Da der dort produzierte Whiskey sechs Jahre reifen sollte, suchte Brown-Forman nach einem Produkt, dass sich von 1996 bis 2002 in der Labrot & Graham Distillery verkaufen ließ. Der Konzern Brown-Forman begann, die besten Fässer des Old Forester-Whiskeys auszuwählen, bei Labrot & Graham zu Ende zu lagern und unter der neuen Marke Woodford Reserve zu verkaufen. Woodford spielt dabei auf das County an, indem die Destillery ist, Reserve sollte edel klingen.[2] Das Label war so erfolgreich, dass der bei Labrot & Graham gebrannte Whiskey unter derselben Marke verkauft war, als er die Fässer verlassen konnte.

1995 wurde die Woodford Reserve Destillerie im National Register of Historic Places unter NRHP-Nr. 95001272 aufgenommen, seit 2000 zählt sie zu den National Historic Landmarks.[4] Brown-Forman vermarktet die Destillerie als Besucherziel: Im Jahr 2005 besuchten 55.000 Menschen den Kompkex.[2]

Herstellung[Bearbeiten]

Woodford Reserve ist ein Bourbon Whiskey, dessen Herstellung im Wesentlichen anderen Bourbons gleicht. Allerdings wird der Whiskey dreimal destilliert im Gegensatz zur in der Industrie üblichen doppelten Destillation und als einer von nur wenigen Bourbons kommt Woodford Reserve aus Pot Stills.[2]

Wie fast alle Bourbons wird Woodford Reserve aus Mais, Roggen, Gerstenmalz und Quellwasser hergestellt, wie bei allen Kentucky-Bourbons stammt das Wasser aus Kalksteinböden. Wie bei allen Bourbons erfolgt eine 5- bis 7-tägige traditionelle Hefegärung (Fermentation) nach dem Sour-Mash-Verfahren. Ungewöhnlich für Bourbon ist die dreifache Destillation in Pot-Stills aus Kupfer. Durch Mischen mit destilliertem Wasser wird der Alkoholgehalt auf 55% Vol. eingestellt. Jetzt kann der Bourbon in Fässer abgefüllt werden. In der Regel reift ein Bourbon mindestens vier Jahre. Über die Dauer der Fassreife und den genauen Zeitpunkt der Abfüllung entscheidet bei Woodford Reserve der Master Distiller Chris Morris.[5]

Jede einzelne Flasche ist mit einer Batch-Nummer und einer Flaschen-Nummer gekennzeichnet. Woodford Reserve hat einen Alkoholgehalt von 43,2% Vol.

Kritiken und Auszeichnungen[Bearbeiten]

2005: Gewinn der doppelten Goldmedaille bei der San Francisco World Spirits Competition. Seitdem bekam die Marke Gold- (2006-2007; 2011-2012) und Silber- (2008; 2010) Medaillen bei diesem jährlichen Event.

Woodford Reserve Master’s Collection[Bearbeiten]

In 2005 wurden die ersten Flaschen der Woodford Reserve Master’s Collection, einer Premiumserie hergestellt. Seitdem wird jährlich eine limitierte Kollektion an ausgewählten Lokalitäten angeboten.[6]

Jahr Bezeichnung Proof Alkoholgehalt in %
2005 Four Grain Batch #1 92.4 46.2
2006 Four Grain Batch #2 92.4 46.2
2007 Sonoma Cutrer Finish 86.4 43.2
2008 Sweet Mash 1838 86.4 43.2
2009 Seasoned Oak Finish 100.4 50.2
2010 Maple Wood Finish 94 47.2
2011 Aged Cask Rye 92.4 46.2
2011 New Cask Rye 92.4 46.2
2012 Four Wood 94.4 47.2

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chuck Cowdery: Diageo's New Distillery to Bear Bulleit Name , The Chuck Cowdery Blog, 21. August 2014
  2. a b c d e Garrett Peck: The Prohibition Hangover: Alcohol in America from Demon Rum to Cult Cabernet Rutgers University Press, 2009 ISBN 0813548497 S. 63
  3. C. K. Cowdery: Bourbon, Straight – The Uncut and Unfiltered Story of American Whiskey. Made and Bottled in Kentucky, Chicago, Illinois 2004, ISBN 0-9758703-0-0. S. 71
  4. NRHP Referenz Nr: 95001272 - im Archiv suchen National Register Information System". National Register of Historic Places. National Park Service. (englisch)
  5. Pot Stills Versus Column Stills, The Chuck Cowdery Blog: American Whiskey & Other Stuff, vom 26. Februar 2008, Abgerufen am 3. März 2011 (englisch)
  6. Proof66.com's Summary Page for Woodford Reserve. Abgerufen am 17. Oktober 2012.

38.112777777778-84.811944444444Koordinaten: 38° 6′ 46″ N, 84° 48′ 43″ W