Woodville (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Woodville
Woodville (Neuseeland)
Woodville
Koordinaten 40° 20′ S, 175° 52′ O-40.3371175.8667Koordinaten: 40° 20′ S, 175° 52′ O
Einwohner 1.401 (2013 [1])
Region Manawatu-Wanganui
Distrikt Tararua District

Woodville ist eine kleine von der Farmwirtschaft lebende Stadt im Tararua District im Süden der Nordinsel von Neuseeland.

Geografie[Bearbeiten]

Woodville liegt 75 km nördlich von Masterton und 25 km östlich von Palmerston North. Westlich der Stadt befindet sich die Schlucht Manawatu Gorge, die die Tararua Range von der Ruahine Range trennt. Der Manawatu River verläuft am Südrand des Ortes.

Verkehrstechnisch erreichbar ist die Stadt Woodville, die im Jahr 2013 rund 1400 Einwohner zählte[1], über den nordsüdlich verlaufenden New Zealand State Highway 2 und den westlich nach Palmerston North verlaufenden New Zealand State Highway 3. Die Eisenbahnlinie Palmerston North - Gisborne hat einen Haltepunkt in der Stadt und ist hier über eine Wendeschleife an die Wairarapa-Line angebunden, die durch die Region Wairarapa Region nach Wellington verläuft.

Geschichte und Namensherkunft[Bearbeiten]

Hauptstraße von Woodville in den 1890er

Ursprünglich wurde die Siedlung 1871 vom damaligen Hawkes Bay Provincial Council (Provinzrat) als Village in the woods neben Dannevirke und Norsewood als dritte Siedlung für skandinavische Einwanderer geplant. Der Plan misslang. 1874 wurde das Land der Siedlung unter dem Namen Woodville zum Verkauf angeboten. Die Ersten, die Parzellen in der Siedlung kauften, waren Arbeiter, die die Einsenbahnlinie der Hawkes Bay Railway weiter nach Westen verlegten. Später ab 1880 folgten mehr und mehr Farmer und so bildete sich 1885 der erste Rat der Stadt. 1887 erfolgte die Anerkennung als Borough. [2]

Für Woodville sind aus der Frühzeit der Besiedlung noch zwei weitere Namen bekannt, Gorge Bridge Village und The Junction.[3] Ersterer wahrscheinlich wegen der Nähe zum Manawatu Gorge, letzterer weil die Siedlung Knotenpunkt für die Straßen- und Bahnverbindung zwischen der Region Hawke’s Bay im Osten und dem Manawatu Distrikt im Westen, sowie der Wairarapa-Region im Süden war.[4]

Woodville war Geburtsort des Mountain Rock Music Festival, das in den 1990er Jahren zum größten Festival neuseeländischer Musik wurde.[5]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die region um Woodville lebt von der Erzeugung landwirtschaftlicher produkte und von der Milchwirtschaft. Von den ehemals riesigen Waldgebieten, die den ort umgaben, ist heute nicht mehr vile zu sehen.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  •  NZ Visitor Publications (Hrsg.): Woodville. In: Das Neuseeland Buch. 1. Auflage. Nelson August 2003, ISBN 1-877339-00-8, S. 535-536.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Wooldville. Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand, 13. Juli 2012, abgerufen am 7. Januar 2015 (HTML, englisch).
  • This is WOODVILLE’s history. Woodville Districts’ Vision Inc, abgerufen am 7. Januar 2015 (HTML, englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: Woodville. Statistics New Zealand, abgerufen am 7. Januar 2015 (HTML, englisch).
  2. This is WOODVILLE’s history. Woodville Districts’ Vision Inc, abgerufen am 7. Januar 2015 (HTML, englisch).
  3. New Zealand Placenames - superseded, changes and also knwon as. ancestry.com, abgerufen am 8. Januar 2015 (HTML, englisch).
  4. a b  Woodville. In: Das Neuseeland Buch. 2003, S. 536.
  5. Mountain Rock music festival. New Zealand History, abgerufen am 8. Januar 2015 (HTML, englisch).