World Badminton Grand Prix 1984 (Finale)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Finale des World Badminton Grand Prix 1984 fand vom 12. bis 16. Dezember in Kuala Lumpur, Malaysia, statt. Es war der Abschlusswettkampf der Grand-Prix-Serie der abgelaufenen Saison und die zweite Auflage des World Badminton Grand Prix überhaupt. Das Preisgeld betrug 70.000 US-Dollar. Bei den ersten drei Veranstaltungen des WBGP von 1983 bis 1985 wurden im Gegensatz zu den späteren Turnieren nur das Herreneinzel und das Dameneinzel ausgetragen. Ab 1987 kamen die drei Doppeldisziplinen Herrendoppel, Damendoppel und Mixed hinzu.

Es siegten Morten Frost aus Dänemark und Han Aiping aus China.

Finalresultate[Bearbeiten]

Disziplin Sieger Finalist Ergebnis
Herreneinzel DanemarkDänemark Morten Frost IndonesienIndonesien Liem Swie King 15:5, 15:4
Dameneinzel China VolksrepublikChina Han Aiping IndonesienIndonesien Ivanna Lie 11:3, 11:2

Weblinks[Bearbeiten]