World Poker Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gewinn bei der WPT

Die World Poker Tour oder kurz WPT ist eine Veranstaltung eines kommerziellen Unternehmens. Dieses veranstaltet Pokerturniere, vor allem nach den Regeln von Texas Hold’em. Die WPT war durch ihre Fernsehübertragungen maßgeblich beteiligt am Poker-Boom der letzten Jahre, vor allem im Bereich der Online-Casinos. Diese Entwicklung ist nicht verwunderlich, da auch Online-Casinos zu ihren Hauptsponsoren zählen.

Inspiriert von der World Series of Poker (WSOP) sind auch die meisten Turniere der WPT ähnlich strukturiert: Jeder Spieler bekommt zu Beginn denselben Wert an Jetons, dann wird über mehrere Tage gespielt, bis nur noch sechs Spieler im Turnier verbleiben. Der entstehende letzte Tisch wird komplett im Fernsehen übertragen. Der Gewinner erhält im Allgemeinen 30 bis 35 Prozent des Preisgeldes, der Zweitplatzierte ungefähr 20 Prozent. Das Finale der World Poker Tour findet jedes Jahr im April im Hotel Borgata statt.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 2002: Gründung der Firma durch Stephen Lipscomp, der nun Präsident der WPTE (World Poker Tour Enterprises) ist.
  • 2003: WPT-Championship im Bellagio Casino in Las Vegas.
  • 2004: Fernsehübertragung eines WPT-Turniers, der „Battle Of Champions“ auf NBC. Gründung des „Walk of Fame“.
  • 2009: Kauf der WPT durch PartyGaming

Gewinner[Bearbeiten]

In jedem Event einer Saison sammeln die besten sieben Teilnehmer Punkte. Am Ende der Saison erhält der Spieler mit den meisten Punkten den Titel „Spieler des Jahres“.

Wichtige Turniere[Bearbeiten]

Turnier Sieger Preis Zweiter
PokerStars Caribbean Poker Adventure 2004 Gus Hansen 455.780 $ Hoyt Corkins
PokerStars Caribbean Poker Adventure 2005 John Gale 890.600 $ Alex Balandin
PokerStars Caribbean Poker Adventure 2006 Steve Paul-Ambrose 1.363.100 $ Brook Lyter
PokerStars Caribbean Poker Adventure 2007 Ryan Daut 1.535.255 $ Isaac Haxton
ab 2008 Bestandteil der European Poker Tour
Turnier Sieger Preis Zweiter
L.A. Poker Classic 2003 Gus Hansen 532.490 $ Daniel Rentzer
L.A. Poker Classic 2004 Antonio Esfandiari 1.399.135 $ Vinny Vinh
L.A. Poker Classic 2005 Michael Mizrachi 1.859.909 $ Haralabos Voulgaris
L.A. Poker Classic 2006 Alan Goehring 2.391.550 $ Daniel Quach
L.A. Poker Classic 2007 Eric Hershler 2.429.970 $ J. C. Tran
L.A. Poker Classic 2008 Phil Ivey 1.596.100 $ Quinn Do
L.A. Poker Classic 2009 Cornel Cimpan 1.686.760 $ Binh Nguyen
L.A. Poker Classic 2010 Andras Koroknai 1.788.040 $ Raymond Dolan
Turnier Sieger Preis Zweiter
Mirage Poker Showdown 2004 Eli Elezra 1.024.574 $ Lee Watkinson
Mirage Poker Showdown 2005 Gavin Smith 1.128.278 $ Ted Forrest
Mirage Poker Showdown 2006 Stanley Weiss 1.294.755 $ Harry Demetriou
Mirage Poker Showdown 2007 Jonathan Little 1.066.295 $ Cory Carroll
Turnier Sieger Preis Zweiter
Legends of Poker 2002 Chris Karagulleyan 258.000 $ Hon Le
Legends of Poker 2003 Mel Judah 579.375 $ Paul Phillips
Legends of Poker 2004 Doyle Brunson 1.198.260 $ Lee Watkinson
Legends of Poker 2005 Alex Kahaner 1.125.000 $ Kenna James
Legends of Poker 2006 Joe Pelton 1.577.170 $ Frankie O'Dell
Legends of Poker 2007 Dan Harrington 1.634.865 $ David Pham
Legends of Poker 2008 John Phan 1.091.428 $ Amit Makhija
Legends of Poker 2009 Prahlad Friedman 1.034.000 $ Kevin Schaffel
Turnier Sieger Preis Zweiter
Borgata Poker Open 2003 Noli Francisco 470.000 $ Charlie Shoten
Borgata Poker Open 2004 Daniel Negreanu 1.117.400 $ David Williams
Borgata Poker Open 2005 Al Ardebili 1.498.650 $ Ricardo Festejo
Borgata Poker Open 2006 Mark Newhouse 1.519.020 $ Chris McCormack
Borgata Poker Open 2007 Roy Winston 1.575.280 $ Scott Yoon
Borgata Poker Open 2008 Vivek Rajkumar 1.424.500 $ Sang Kim
Borgata Poker Open 2009 Olivier Busquet 925.514 $ Jeremy Brown
Turnier Sieger Preis Zweiter
World Poker Finals 2002 Howard Lederer 320.400 $ Layne Flack
World Poker Finals 2003 Hoyt Corkins 1.089.200$ Mohammed Ibrahim
World Poker Finals 2004 Tuan Le 1.549.588 $ Temperance Hutter
World Poker Finals 2005 Nick Schulman 2.167.500 $ Anthony Licastro
World Poker Finals 2006 Nenad Medic 1.717.194 $ E G Harvin
World Poker Finals 2007 Michael Vela 1.704.986 $ Nick Schulman
World Poker Finals 2008 Jonathan Little 1.120.310 $ Jonathan Jaffe
World Poker Finals 2009 Cornel Cimpan 910.058 $ Soheil Shamseddin
Turnier Sieger Preis Zweiter
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2002 Gus Hansen 556.480 $ John Juanda
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2003 Paul Phillips 1.101.980 $ Dewey Tomko
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2004 Daniel Negreanu 1.795.218 $ Humberto Brenes
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2005 Rehne Pedersen 2.078.185 $ Patrik Antonius
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2006 Joseph Hachem 2.182.075 $ Jim Hanna
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2007 Eugene Katchalov 2.482.605 $ Ted Kearly
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2008 David Rheem 1.538.730 $ Justin Young
Bellagio Five Diamonds Poker Classic 2009 Daniel Alaei 1.428.430 $ Josh Arieh
Turnier Sieger Preis Zweiter
WPT Championship 2003 Alan Goehring 1.011.866 $ Kirill Gerasimov
WPT Championship 2004 Martin De Knijff 2.728.356 $ Hasan Habib
WPT Championship 2005 Tuan Le 2.856.150 $ Paul Maxfield
WPT Championship 2006 Joe Bartholdi Jr 3.760.165 $ David Matthew
WPT Championship 2007 Carlos Mortensen 3.970.415 $ Kirk Morrison
WPT Championship 2008 David Chiu 3.389.140 $ Gus Hansen
WPT Championship 2009 Yevgeniy Timoshenko 2.149.960 $ Ran Azor
WPT Championship 2010 David Williams 1.530.537 $ Eric Baldwin

Weblinks[Bearbeiten]