Wort des Jahres (Liechtenstein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein eigenes Wort des Jahres wird in Liechtenstein seit 2002 ermittelt. Zuvor war das Liechtensteiner Wort des Jahres gleichwohl das deutschsprachige Wort des Jahres, das seit 1977 regelmäßig gewählt wurde. Da dabei aber vermehrt Wörter und Ausdrücke mit starkem Deutschlandbezug gewählt wurden, entschied sich Liechtenstein als zweites Land des deutschen Sprachraums nach Österreich 1999 zur Wahl eines eigenen Worts des Jahres. Weiterhin werden auch regelmäßig ein Unwort und eine Satz des Jahres gekürt; in unregelmäßiger Folge auch weitere Ausdrücke. Von der Resonanz der Wahl ermutigt, veröffentlichten die Initiatoren Daniel Quaderer und Günther Meier 2003 ein Buch Wörter des Jahres von 1970–2003. Sie bildeten mit einigen Ostschweizern die Jury für ein Schweizer Wort des Jahres, das ab 2003 gekürt wurde.

Gesamtübersicht[Bearbeiten]

Jahr Wort des Jahres Unwort des Jahres Satz des Jahres Dialektwort des Jahres Abkürzung des Jahres Pressemitteilung des Jahres
2002 Dualismus Verfassungsgegner «Ohne Fürst sind wir nichts.»
2003 Souveränität Theologischer Sondermüll «Liechtenstein ist wieder nach Wien, fast, heimgekehrt.»
2004 Lesesäcke Papier-Liechtensteiner «Goht's noch?»
2005 Koalitionsharakiri Auberginenfürze «Für das Leben.»
2006 Souveränität «Hunde an die Leine.» Zualosa-Bank
2007 Passivrauchen Klimahandel «Ein Land, ein Bier.»
2008 Steueraffäre EU-Betrugsabkommen «Von einer Steueroase zu einer Oase der Stabilität.» SPES
2009 Mobilfunk-Steinzeit Extreme Unterauslastung «Liechtenstein ist weiss.» Schwangerem Schaf geholfen
2010 Industriezubringer Lebendversuch «Ich unterschreibe genauso viel wie früher; nur sind es heute Löschungen statt Gründungen.»
2011 Landesspital erste Neubürger-Generation «Liebe ist ein Menschenrecht.» Mehrere Küken gerettet
2012 Vetorecht Demenzstrategie «Ausländer haben eine Pufferfunktion.» Wäscheständer beschädigt
2013 Filialschließung Geschmeidigkeit «Das einzige Wachstum auf dem Finanzplatz in den letzten Jahren war das Wachstum der Finanzmarktaufsicht.» PVS

Wort des Jahres[Bearbeiten]

Jahr Wort des Jahres Erklärung
2002 Dualismus
2003 Souveränität
2004 Lesesäcke
2005 Koalitionsharakiri
2006 Souveränität
2007 Passivrauchen
2008 Steueraffäre Liechtensteiner Steueraffäre
2009 Mobilfunk-Steinzeit Zur Volksabstimmung über die Feldstärke des Mobilfunks.
2010 Industriezubringer Der Industriezubringer in Schaan löste hitzige Diskussionen aus.
2011 Landesspital Eine deutliche Mehrheit der Liechtensteiner sprach sich am 30. Oktober 2011 gegen den Neubau des Landesspitals in Vaduz aus. Die Volksabstimmung war zustande gekommen, weil eine Gruppierung das Referendum gegen den umstrittenen Kreditbeschluss des Landtags ergriffen hatte.
2012 Vetorecht Eine Volksinitiative aus dem Kreis der Liechtensteiner Demokratiebewegung hatte verlangt, dass der Landesfürst oder sein Stellvertreter nach Volksabstimmungen nicht vom Vetorecht Gebrauch machen darf. Daraufhin wurden hitzige Debatten ausgelöst, die Fürstenfamilie kündigte sogar an, sich aus der Politik zurückzuziehen, falls diese Initiative angenommen werde.
2013 Filialschließung Die Filialschließungen der Liechtensteinischen Landesbank in Schaan und Triesenberg sorgten für Unmut, Diskussionen und eine Unterschriftensammlung, was die Bankfilialen aber nicht dazu bringen konnte, bestehen zu bleiben.

Unwort des Jahres[Bearbeiten]

Jahr Unwort des Jahres Erklärung
2002 Verfassungsgegner
2003 Theologischer Sondermüll
2004 Papier-Liechtensteiner
2005 Auberginenfürze
2006 - Kein Unwort des Jahres gewählt
2007 Klimahandel
2008 EU-Betrugsabkommen
2009 Extreme Unterauslastung Bezug auf die Kurzarbeit
2010 Lebendversuch 2010 sollte mit Hilfe von Schülern getestet werden, ob Liechtenstein fähig ist, 2011 die Kleinstaatenspiele durchführen zu können, das Wort wurde dabei vom Sportminister erwähnt.
2011 erste Neubürger-Generation Dem Herausforderer bei der Bürgermeisterwahl in Vaduz seitens der FBP-Ortsgruppe wurde in einem Inserat am 18. Januar 2011 vorgeworfen, er sei kein Alteingesessener sondern nur ein Kandidat der ersten Neubürger-Generation und somit nicht wählbar.
2012 Demenzstrategie Aufgrund der allgemein höheren Lebenserwartung steigt die Zahl der demenzkranken Liechtensteiner stetig an. Im Februar 2012 kündigte die Regierung an, eine Demenzstrategie für Liechtenstein erarbeiten zu wollen.
2013 Geschmeidigkeit Wort, das im Zusammenhang mit einer innenpolitischen Karikatur steht.

Satz des Jahres[Bearbeiten]

Jahr Satz des Jahres Erklärung
2002 «Ohne Fürst sind wir nichts.»
2003 «Liechtenstein ist wieder nach Wien, fast, heimgekehrt.»
2004 «Goht's noch?» (Geht es dir eigentlich noch gut?)
2005 «Für das Leben.»
2006 «Hunde an die Leine.»
2007 «Ein Land, ein Bier.» Eröffnung der ersten Liechtensteiner Brauerei seit 1917.
2008 «Von einer Steueroase zu einer Oase der Stabilität.» Aussage des Erbprinzen Alois.
2009 «Liechtenstein ist weiss.» Kommentar zur Streichung Liechtensteins von der «grauen» Liste der OECD.
2010 «Ich unterschreibe genauso viel wie früher; nur sind es heute Löschungen statt Gründungen.» Antwort eines Treuhänders, wie das Stiftungsgeschäft läuft.
2011 «Liebe ist ein Menschenrecht.» Aussage, die im Abstimmungskampf für das Partnerschaftsgesetz in Liechtenstein 2011 häufig zu hören war.
2012 «Ausländer haben eine Pufferfunktion.» Aussage, die auf einen Satz in der Forschungsarbeit des KOFL zum Thema «Ausländerbeschäftigung in Liechtenstein: Fluch oder Segen?» von Kersten Kellermann und Carsten-Henning Schlag zurückgeht.
2013 «Das einzige Wachstum auf dem Finanzplatz in den letzten Jahren war das Wachstum der Finanzmarktaufsicht.» Aussage eines Landtagsabgeordneten der DU.

Sonstiges[Bearbeiten]

Jahr Ausdruck Erklärung
2006 Dialektwort des Jahres: Zualosa-Bank (Zuhörer-Bank)
2007 Zahl des Jahres: 160,4 Bei der Neuvermessung der Landesfläche ermittelten Geometer einen Wert von 160,4 Quadratkilometer, was einer Zunahme von einem halben Quadratkilometer entspricht.
2008 Abkürzung des Jahres: SPES Schul- und Profilentwicklung auf der Sekundarstufe
2009 Pressemitteilung des Jahres: Schwangerem Schaf geholfen Pressemitteilung der Landespolizei zur Errettung eines trächtigen Schafes.
2011 Weiteres Wort des Jahres: Eurorabatt, Eignerstrategie Wörter, die neben dem Wort des Jahres 2011 eine bedeutende Rolle in den Medien und in den öffentlichen Diskussionen spielten.
2011 Pressemitteilung des Jahres: Mehrere Küken gerettet Pressemitteilung der Landespolizei zur Errettung mehrerer Küken.
2012 Pressemitteilung des Jahres: Wäscheständer beschädigt Pressemitteilung der Landespolizei zur Beschädigung zweier Wäscheständer.
2013 Abkürzung des Jahres: PVS Pensionskassenversicherung für das Staatspersonal, die tief in den roten Zahlen steckte und deshalb für politische Diskussionen sorgte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Liechtensteiner Wort des Jahres